Von Gunten bestritt in der höchsten Schweizer Spielklasse 548 Partien für Kloten und erzielte 76 Tore sowie 174 Assists. Sein Debüt gab er im Dezember 2005 im Alter von 19 Jahren, nachdem er seine Hockey-Laufbahn beim EHC Biel gestartet hatte. In der Saison 2011/12 spielte er für Frölunda in Schweden, ehe er trotz guter Leistungen nach einem Jahr zu Kloten zurückkehrte. Mit den Zürcher Unterländern stand er dreimal im Playoff-Final und gewann er 2017 den Schweizer Cup.

Von Gunten war einer besten Schweizer Verteidiger und bestritt mit dem Nationalteam je zwei Olympische Winterspiele und Weltmeisterschaften. 2013 in Stockholm gehörte er zu jener Mannschaft, die sensationell WM-Silber gewann.