Nationalmannschaft

Von Gunten aus Nati-Camp abgereist

..

Die WM in der Slowakei wird voraussichtlich ohne Patrick von Gunten über die Bühne gehen.

Der Verteidiger der Kloten Flyers ist wegen seiner Muskelverletzung an der Brust kurz nach dem Einrücken wieder aus dem Nati-Camp in Langenthal abgereist.

Gestrichen aus dem derzeit 30-köpfigen Kader wurde Von Gunten von Nationaltrainer Sean Simpson aber (noch) nicht. Der Klotener, der sich die Verletzung in den Playoff-Halbfinals gegen Bern zugezogen hatte, bleibt vorerst zu Hause auf Pikett. An der WM (29. April bis 15. Mai) könnte er vermutlich nur mit schmerzstillenden Spritzen spielen.

Simpson lässt sich und Von Gunten eine Hintertüre offen, weil hinter den WM-Einsätzen der zuletzt pausierenden Rafael Diaz (Hirnerschütterung) und Goran Bezina (Rücken) noch kleine Fragezeichen stehen. Das Duo trainierte diese Woche aber wieder mit der Mannschaft auf dem Eis. Zudem ist weiterhin offen, ob das Nationalteam im Hinblick auf die WM mit Verteidigern aus Nordamerika (Luca Sbisa, Yannick Weber, Roman Josi?) verstärkt wird.

Das Nationalteam bestreitet am Samstag (16.00 Uhr) in Langenthal gegen Weissrussland sein letztes Testspiel, bevor am Freitag, 29. April das WM-Startspiel gegen Frankreich auf dem Programm steht.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1