Dank dem 6:2-Sieg gegen die Rapperswil-Jona Lakers beträgt der Rückstand auf den rettenden 8. Rang nur noch sechs Punkte.

Biel war gegen Rapperswil die klar bessere Mannschaft. Zum K.o.-Schlag holten die Seeländer jedoch erst Mitte des letzten Drittels aus - mit vier Treffern innerhalb von 217 Sekunden. Deny Bärtschi, Mathieu Tschantré, Manuel Zigerli (erster Saisontreffer) und Thomas Wellinger trafen zur beruhigenden 6:1-Führung und sicherten ihrem Team den ersten Heimsieg nach zuletzt vier Niederlagen.

Eine frühere Entscheidung hatte Biel davor vergeben, indem es aus seinen zahlreichen Möglichkeiten keinen Profit geschlagen hatte. Phasenweise wurde Rapperswil im eigenen Drittel zwar fast "erdrückt", die Treffer wollten aber lange Zeit nicht fallen. Das 1:0 durch Ahren Spylo war zudem äusserst umstritten. Ob der Schuss des Kanadiers tatsächlich im Tor war oder nur von der Latte zurück prallte, war selbst in den TV-Wiederholungen nicht zu sehen. Schiedsrichter Stéphane Rochette jedenfalls gab den Treffer.

Biel - Rapperswil-Jona Lakers 6:2 (1:0, 1:1, 4:1).

Eisstadion. - 4301 Zuschauer. - SR Rochette, Dumoulin/Wermeille. - Tore: 11. Spylo (Fata, Bordeleau/Ausschluss Thibaudeau) 1:0. 24. Andreas Furrer (Reid) 1:1. 38. Fata (Bordeleau, Seydoux) 2:1. 49. Deny Bärtschi (Lötscher, Gloor) 3:1. 51. (50:21) Tschantré (Ehrensperger, Peter) 4:1. 52. (51:45) Zigerli (Miéville, Deny Bärtschi) 5:1. 53. (52:15) Wellinger (Fata, Seydoux) 6:1. 58. Maurer (Truttmann, Neff) 6:2. - Strafen: 3mal 2 plus 5 (Bordeleau) plus 10 Minuten (Nüssli) plus Spieldauer (Bordeleau) gegen Biel, 6mal 2 plus 5 Minuten (Maurer) plus Spieldauer (Maurer) gegen Rapperswil-Jona Lakers. - PostFinance-Topskorer: Spylo; Roest.

Biel: Berra; Gossweiler, Steinegger; Brendan Bell, Wellinger; Kparghai, Seydoux; Trunz; Ehrensperger, Peter, Tschantré; Spylo, Bordeleau, Fata; Lötscher, Gloor, Nüssli; Zigerli, Miéville, Deny Bärtschi; Gaëtan Haas.

Rapperswil-Jona Lakers: Manzato; Pöck, Sven Berger; Geyer, Blatter; Andreas Furrer, Gmür; Maurer; Nordgren, Roest, Riesen; Reid, Sirén, Friedli; Suri, Burkhalter, Rizzello; Truttmann, Grauwiler, Neff; Thibaudeau.

Bemerkungen: Biel ohne Schneeberger, Fröhlicher, Wetzel (alle verletzt) und Brown (überzählig), Rapperswil-Jona Lakers ohne Gailland, Neukom (beide verletzt), Parati, Nils Berger und Tim Bucher (alle überzählig). Pfostenschüsse Ehrensperger (31.) und Nüssli (44.). Timeout Rapperswil-Jona Lakers (34.).