National League

Van Pottelberghe ersetzt Hiller in Biel

Joren van Pottelberghe während des diesjährigen Spengler Cups

Joren van Pottelberghe während des diesjährigen Spengler Cups

Das Torhüterkarussell in der National League dreht sich mit Blick auf die kommende Saison weiter. Biel bestätigt die Verpflichtung von Joren van Pottelberghe als Ersatz für Jonas Hiller.

Van Pottelberghe, dessen Wechsel gerüchteweise während des Spengler Cups bekannt geworden ist, unterzeichnete mit den Seeländern einen Vertrag über zwei Jahre ohne Ausstiegsklausel. Der 22-Jährige, dessen Vertrag in Davos im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst worden ist, wird nächste Saison zusammen mit Elien Paupe das Goalieduo bei Biel bilden. Jonas Hiller verkündete seinen Rücktritt bereits vor längerer Zeit.

Der Zentralschweizer hatte einen Teil seiner Juniorenzeit bei Linköping in Schweden verbracht. 2016 unterzeichnete er mit Davos, vermochte die Verantwortlichen aber nie wirklich zu überzeugen. In der laufenden Saison kam van Pottelberghe bisher 17 Mal zum Einsatz. Seine Fangquote von 91,21 Prozent entspricht ziemlich genau dem Durchschnitt der Liga.

Mitte Dezember, als die Bündner für die kommende Saison Robert Mayer von Genève-Servette verpflichteten, war klar geworden, dass van Pottelberghe bei Davos keine Zukunft hat. Nun erhält der vierfache Schweizer Internationale bei Biel eine neue Chance.

Mit dem Engagement des belgisch-schweizerischen Doppelbürgers hat auch Biel die Torhüterfrage gelöst. Vor den Seeländern hatten für 2020/2021 bereits Davos (Robert Mayer), Servette (Daniel Manzato) und Lugano (Niklas Schlegel/per sofort) Goalies von der direkten Konkurrenz verpflichtet.

Aeschlimann verlängert in Davos

Weil der Abgang van Pottelberghes nun fix ist, bindet Davos Sandro Aeschlimann längerfristig an sich. Der 24-Jährige, der in dieser Saison erstmals regelmässig eingesetzt wird, verlängerte seinen Vertrag mit dem HCD vorzeitig bis 2023. Der Klub habe damit mit Robert Mayer und Aeschlimann "zwei Schweizer Top-Torhüter für mindestens drei Saisons" unter Vertrag, so Davos in einer Mitteilung.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1