NHL

Trotz Treffer von Yannick Weber: Nashville Predators nach 2:6-Niederlage mit dem Rücken zur Wand

Der Torschütze Yannick Weber jubelt mit seinen Teamkollegen (Archivaufnahme)

Der Torschütze Yannick Weber jubelt mit seinen Teamkollegen (Archivaufnahme)

Roman Josi, Yannick Weber und Kevin Fiala droht in den NHL-Viertelfinals das Aus. Das Schweizer Trio verliert mit den Nashville Predators gegen die Winnipeg Jets 2:6 und liegt in der Serie 2:3 zurück.

Die Nashville Predators stehen nach der 2:6-Heimniederlage gegen Winnipeg vor dem Aus in der zweiten Runde der NHL-Playoffs. Der Berner Verteidiger Yannick Weber erzielte den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich für sein Team, allerdings brachte dies die Predators nur kurzfristig zurück in die Partie.

NHL-Playoffs 2017/18: Yannick Weber erzielt den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich für Nashville

Sechs Minuten später führten die Jets bereits 4:1. Selbst das 2:4 noch vor dem Signal der Sirene liess kaum Hoffnungen aufkommen, denn der finnische Keeper Pekka Rinne erwischte mit einer Fangquote von lediglich 76,9 Prozent nicht seinen besten Abend. Nach 47 Minuten und sechs Gegentreffern wurde der Nashville-Keeper vor eigenem Publikum ausgewechselt.

NHL-Playoffs 2017/18: Yannick Weber verhindert mit letztem Einsatz ein Gegentor

Der Captain Roman Josi, Weber und der Stürmer Kevin Fiala - nach seiner Nichtberücksichtigung in Spiel 4 stand er wieder auf dem Eis - dürfen sich nun in der Best-of-7-Serie keine weitere Niederlage leisten.

NHL-Playoffs 2017/18: Mark Scheifele erzielt das 5:2 für die Jets nach schöner Kombination

Die nächste Partie findet in der Nacht auf Dienstag (MEZ) in Winnipeg statt. Bei einem Ausscheiden des Vorjahres-Finalisten in den Viertelfinals wäre ein Einsatz der drei Nashville-Söldner an den Weltmeisterschaften in Dänemark denkbar.

Auch Penguins mit dem Rücken zur Wand

Auch der Titelverteidiger Pittsburgh ist in Nöten. Die Penguins verloren auswärts gegen die Washington Capitals 3:6 und liegen in der Serie mit 2:3 Siegen im Hintertreffen.

NHL-Playoffs 2017/18: Das Game-Winning-Goal von Jakub Vrana für die Capitals zum 4:3

Spiel 6 in dieser Serie steht ebenfalls in der Nacht auf Dienstag (MEZ) statt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1