Eishockey NLB

Traumfinal platzt: Visp gewinnt gegen Langenthal und steht im NLB-Final

Jubelnde Walliser (v.l): Niki Altorfer, James Desmarais, Marwin Leu

Jubelnde Walliser (v.l): Niki Altorfer, James Desmarais, Marwin Leu

In der NLB platzt der Mittelländer Traumfinal zwischen Langnau und Langenthal. Im siebenten Spiel eliminiert der EHC Visp mit einem 5:3-Auswärtssieg die Langenthaler.

Visp siegte am Sonntagabend in Langenthal verdientermassen. Die Walliser gerieten nie in Rückstand. Die ersten beiden Führungstore beantwortete Langenthal postwendend mit dem Ausgleich; auf das 2:3 fanden die Oberaargauer keine Antwort mehr. Langenthal kämpfte auch mit wenig Fortune: drei der ersten vier Visper Treffer beförderten Langenthaler Spieler ins eigene Netz.

Der NLB-Final beginnt am Dienstagabend in Langnau. Den SCL Tigers bietet sich die Chance, die NLB-Meisterschaft mit Playoff-Siegen gegen Thurgau (7.), La Chaux-de-Fonds (8.) und Visp (5.) zu gewinnen.

Langenthal - Visp 3:5 (1:2, 2:2, 0:1). - Tore: Tore: 12. Heldstab (Desmarais, Dolana/Ausschluss Marc Leuenberger) 0:1. 13. Guyaz (Kelly, Campbell/Ausschluss Leonelli) 1:1. 20. (19:07) Heldstab (Desmarais, Sigrist) 1:2. 21. (20:30) Kelly (Tschannen, Guyaz) 2:2. 25. Xavier Reber (Desmarais) 2:3. 35. Dolana (Ausschluss Carbis) 2:4 (Eigentor Yves Müller). 40. (39:08) Tschannen (Campbell) 3:4. 54. Wollgast (Altorfer, Andy Furrer) 3:5.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1