Tobias Stephan (34) bestritt über 700 NLA-Spiele (Kloten, Chur, Servette, Zug), spielte 11 Partien in der NHL für die Dallas Stars, die ihn 2002 in der zweiten Runde gedraftet haben. Mit der Nationalmannschaft bereiste Stephan vier Weltmeisterschaften (9 Einsätze) und dreimal Olympische Spiele (kein Einsatz).

Stephan wird zum Zeitpunkt des Wechsels nach Lausanne 35, bei Auslauf des Vertrags wird er 38-jährig sein. Lausanne sammelte zuletzt aber gute Erfahrungen mit Oldies zwischen den Pfosten. Cristobal Huet beendete letzten Frühling mit 42 nach sechs erfolgreichen Saisons in Lausanne seine Karriere. Huet wirkt beim LHC jetzt als Goalie-Trainer.

Neu auf dem Torhüterkarusell ist für die Saison 2019/20 damit entweder der auf diese Saison hin von Kloten gekommene Luca Boltshauser oder Sandro Zurkirchen, die in Lausanne beide über Verträge bis 2020 verfügen.