NLA-Playouts

Tessiner Siege zum Playout-Auftakt

Luganos Sannitz Torschütze gegen Rapperswil-Jona Lakers

Luganos Sannitz Torschütze gegen Rapperswil-Jona Lakers

Zum Auftakt der Playout-Halbfinals in der NLA setzte es die erste Überraschung ab. Ambri-Piotta gewann in Biel 1:0. Luganos neuem Trainer Greg Ireland gelang das Debüt mit dem 4:1 gegen Rapperswil.

In einem wenig hochstehenden Spiel waren die Tessiner das bessere Team. Den Siegtreffer für die "Biancoblu" erzielte ausgerechnet Erik Westrum. Der Amerikaner fiel ganz zu Beginn der Saison mit einer Hirnerschütterung aus und kam in Biel erst zu seinem siebten Einsatz in dieser Spielzeit. Das 1:0 in der 38. Minute im Powerplay war der erste Saisontreffer von Westrum.

Lugano hatte in der "Regular Season" gegen Rapperswil-Jona keinen einzigen Punkt gewonnen. Im ersten Playout-Spiel gegen die Lakers setzten sie sich nun erstaunlich problemlos durch. Die Entscheidung fiel in der 48. Minute, als Hnat Domenichelli und Brady Murray innerhalb von 40 Sekunden auf 4:0 erhöhten. Den Ehrentreffer für die Rapperswiler, die seit dem Trainerwechsel aufsteigende Tendenz gezeigt hatten, erzielte Sven Berger (51.). Vor allem offensiv enttäuschten die Lakers, die zudem kurz vor Schluss mit Reto Suri ihren bisher erfolgreichsten Torschützen wegen einer Verletzung verloren.

Biel - Ambri-Piotta 0:1 (0:0, 0:1, 0:0). - Eisstadion. - 5033 Zuschauer. - SR Eichmann/Rochette, Mauron/Schmid. - Tor: 38. Westrum (Gautschi, Walker/Ausschluss Beaudoin) 0:1. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Biel, 6mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta. - PostFinance-Topskorer: Spylo; Pestoni.

Biel: Streit; Brendan Bell, Wellinger; Schneeberger, Steinegger; Gossweiler, Kparghai; Trunz; Bordeleau, Miéville, Beaudoin; Ehrensperger, Peter, Tschantré; Lötscher, Gloor, Spylo; Schlagenhauf, Wetzel, Zigerli.

Ambri-Piotta: Bäumle; Bundi, Denissow; Gautschi, Uinter Guerra; Stirnimann, Schulthess; Casserini; Raffainer, Kariya, Pestoni; Duca, Westrum, Hofmann; Veilleux, Walker, Trevor Meier; Botta, Adrian Brunner, Murovic; Isabella.

Bemerkungen: Biel ohne Trainer Kevin Schläpfer (krank/ersetzt durch Assistent Dino Stecher), Fata, Fröhlicher, Deny Bärtschi, Gaëtan Haas, Nüssli, Seydoux (alle verletzt), Brown (überzähliger Ausländer/amtet als Assistenz-Trainer) und Berra (Tod des Vaters), Ambri-Piotta ohne Demuth, Kutlak, Landry, Incir, Kobach, Bianchi (alle verletzt), Zanetti, Gian-Andrea Randegger und Margithola (alle überzählig). Pfostenschüsse Zigerli (6.) und Walker (60.). Lattenschuss Adrian Brunner (31.). Tiemout Ambri-Piotta (59.). Biel ab 59:12 ohne Torhüter.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1