Ryser verletzte sich letzte Woche im zweiten WM-Vorbereitungsspiel in Pribram gegen Tschechien (1:4). In den ersten Trainings dieser Woche verschlimmerte sich der Zustand seines Rückens, worauf der 27-jährige Zürcher für die WM Forfait erklären musste.

Nationaltrainer Patrick Fischer verzichtete auf eine Nachnomination für die beiden Länderspiele in dieser Woche gegen Weissrussland. Das Schweizer Nationalteam tritt damit am Freitag in La Chaux-de-Fonds und am Sonntag in Lausanne nur mit elf Stürmern sowie zwei Torhütern und acht Verteidigern an.