Colorado startete gegen den letztjährigen Playoff-Finalisten stark und lag nach neun Minuten mit 2:0 in Führung. In der 28. Minute gelang Verteidiger Tyson Barrie gar das 3:0. Dennoch mussten die Gastgeber, bei denen der Goalie Philipp Grubauer 34 Schüsse abwehrte, bis zuletzt um den Sieg zittern. Avalanche-Stürmer Sven Andrighetto blieb in knapp zwölf Minuten Einsatzzeit ohne Skorerpunkt.

Mit fünf verbleibenden Spielen in der regulären Saison belegt Colorado aktuell den letzten Playoff-Platz in der Western Conference. Der Vorsprung der Avalanche auf Arizona beträgt lediglich zwei Zähler.