NHL

Streit führt Islanders mit Assist zum Sieg

Mark Streit führte die Islanders zum ersten Sieg

Mark Streit führte die Islanders zum ersten Sieg

Mark Streit und die New York Islanders haben den ersten Saisonsieg gefeiert. Angeführt vom Berner Captain siegten die Islanders am «Columbus Day» zuhause gegen Minnesota Wild 2:1.

Streit hatte massgeblichen Anteil am ersten Erfolgserlebnis der "Isles". Der Däne Frans Nielsen lenkte in der 12. Minute den Schuss des Schweizer Verteidigers von der blauen Linie zum 2:0 ins Netz. Gut zwei Minuten zuvor hatte Andrew McDonald in Überzahl das Team aus Long Island in Führung gebracht. Es war der erste Treffer der Islanders in der laufenden Saison. Zum Saisonauftakt waren sie am Samstag den Florida Panthers 0:2 unterlegen.

Um den ersten Saisonsieg mussten die Islanders allerdings bis zum Schluss bangen. Nach dem Anschlusstreffer der Gäste, bei dem Streit den Torschützen Matt Cullen nicht am Abschluss hindern konnte (42.), geriet New York phasenweise stark unter Druck. Torhüter Al Montoya hielt mit einigen guten Paraden den Sieg für das Heimteam aber fest. Streit stand insgesamt 21:29 Minuten auf dem Eis, Nino Niederreiter kam bei den Islanders aufgrund seiner Leistenverletzung erneut nicht zum Einsatz.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1