Beim 4:3 gegen Biel mussten die Tessiner allerdings ins Penaltyschiessen, in dem sie sich dank eines starken Benjamin Conz im Tor durchsetzten.

Während für Lugano Daniel Steiner und Hnat Domenichelli im "Shootout" trafen, stoppte Conz die Bieler Penaltyschützen gleich reihenweise. Nach einem ausgeglichenen Duell und einem einzigen hin und her durften sich die Tessiner am Schluss bei ihrem Goalie bedanken.

Das 3:3 nach 60 Minuten entsprach dem Spielverlauf. Biel erwischte den besseren Start, ging aber "nur" 1:0 (durch Eric Beaudoin in der 13. Minute) in Führung. Die Tessiner kamen immer besser ins Spiel, nachdem sie durch Doppeltorschütze Kimmo Rintanen umgehend ausgleichen konnten.

Lugano durfte sich einmal mehr auf sein starkes Powerplay verlassen. Nebst Rintanens 1:1 traf auch Jordan Hendry mit seinem ersten Treffer für Lugano für das statistisch stärkste Powerplay-Team der Liga mit einem Spieler mehr auf dem Eis. Hendry spielte auch beim Bieler Ausgleich (48.), der Sébastien Bordeleau zugesprochen wurde, die Hauptrolle: Der Kanadier bugsierte den Puck ins eigene Tor.

Lugano - Biel 4:3 (1:1, 2:1, 0:1, 0:0) n.P.

Resega. - 3324 Zuschauer. - SR Reiber, Bürgi/Espinoza. - Tore: 13. (12:36) Beaudoin (Gaëtan Haas) 0:1. 14. (13:01) Rintanen (Bednar, Romy/Ausschluss Fröhlicher) 1:1. 24. Rintanen (Bednar) 2:1. 31. Preissing (Beaudoin, Bordeleau/Ausschluss Julien Vauclair) 2:2. 38. Hendry (Bednar/Ausschluss Marc Wieser) 3:2. 48. Bordeleau 3:3. - Penaltyschiessen: Rintanen -, Marc Wieser -; Brady Murray -, Spylo -; Bednar -, Bordeleau -; Daniel Steiner 1:0, Beaudoin -; Domenichelli 2:0. - Strafen: 4mal 2 plus 10 Minuten (Julien Vauclair) gegen Lugano, 4mal 2 Minuten gegen Biel. -PostFinance-Topskorer: Bednar, Miéville.

Lugano: Benjamin Conz; Ulmer, Julien Vauclair; Hendry, Schlumpf; Blatter, Nodari; Kienzle; Bednar, Romy, Rintanen; Daniel Steiner, Brett McLean, Brady Murray; Reuille, Conne, Profico; Domenichelli,Kamber, Balmelli; Jörg.

Biel: Berra; Preissing, Huguenin; Gossweiler, Kparghai; Fröhlicher, Grieder; Untersander; Gaëtan Haas, Bordeleau, Beaudoin; Spylo, Miéville, Tschantré; Marc Wieser, Ehrensperger, Truttmann; Lauper, Gloor, Wetzel; Zigerli.

Bemerkungen: Lugano ohne Niedermayer, Nummelin, Burki, Sannitz, Hirschi, Kostner und Simion, Biel ohne Peter, Steinegger, Wellinger (alle verletzt) und Sjusin (überzählig). Pfostenschüsse Bordeleau (28./55.).