Kloten - Ambri-Piotta 4:0

Spiel in Kloten nach 13 Minuten entschieden

Kimmo Rintanen organisiert das Klotener Spiel

Kimmo Rintanen organisiert das Klotener Spiel

Eine Tortriplette innerhalb von 109 Sekunden entschied die Partie Kloten - Ambri-Piotta (4:0) schon Mitte des ersten Abschnitts.

Niemand kann dem HC Ambri-Piotta vorwerfen, er verfälsche das Rennen um den Qualifikationssieg. Wie am Freitag in der Valascia den HC Davos (1:4) liessen die Leventiner mit geringster Gegenwehr auch die Kloten Flyers zu einem ungefährdeten, unspektakulären Sieg durchmarschieren. Die Entscheidung fiel schon in den ersten 13 Minuten. Marc Welti, Sebastian Sutter und Simon Bodenmann erzielten innerhalb von 1:49 Minuten die drei Treffer vom 0:0 zum 3:0. Sutter kam im fünften NLA-Spiel zum ersten Tor. Ambris Goalie Lorenzo Croce passte sich der biederen Leistung seiner Vorderleute an: Bei den ersten beiden Gegentoren leistete er mit Abprallern die Vorarbeit, und das 0:3 schien haltbar.

Kritik setzte es für Ambris Chefcoach Kevin Constantine von Seite der Tessiner Medien ab, weil der Kanadier eine Woche vor Beginn der Abstiegsplayoffs aus freien Stücken auf Schlüsselspieler verzichtete. Nicht alle der neun verletzt gemeldeten Spieler (u.a. Martin Kariya und Duca) seien wirklich spielunfähig gewesen, so die Tessiner Journalisten. Ambri agierte äusserst harmlos, kam bloss zu 16 Torschüssen (am Freitag gegen Davos waren es sogar nur 15 gewesen) und machte so Klotens Nummer-2-Torhüter Michael Flückiger den ersten Shutout der Saison einfach.

Das Telegramm:

Kloten - Ambri-Piotta 4:0 (3:0, 0:0, 1:0). -- Kolping. -- 5408 Zuschauer. -- SR Koch/Kurmann, Fluri/Müller. -- Tore: 12. (11:05) Welti (Mark Bell, Kellenberger) 1:0. 12. (11:42) Sebastian Sutter (Herren, Samuel Keller) 2:0. 13. (12:54) Bodenmann (Hollenstein, Liniger) 3:0. 58. Liniger 4:0 (Penalty). -- Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Kloten, 3mal 2 plus 10 Minuten (Murovic) gegen Ambri-Piotta. -- PostFinance-Topskorer: Santala; Adrian Brunner.

Kloten: Flückiger; DuPont, Sidler; Du Bois, von Gunten; Welti, Winkler; Mettler; Bieber, Santala, Rintanen; Bodenmann, Liniger, Hollenstein; Mark Bell, Kellenberger, Stancescu; Herren, Samuel Keller, Sebastian Sutter.

Ambri-Piotta: Croce; Gautschi, Uinter Guerra, Casserini, Denissow; Gian-Andrea Randegger, Stirnimann; Marghitola, Jotti; Raffainer, Hofmann, Demuth; Veilleux, Elias Bianchi, Trevor Meier; Botta, Adrian Brunner, Murovic; Sartori, Zanetti, Isabella.

Bemerkungen: Kloten ohne Jenni, Hamr, Blum, Romano Lemm, Nicolas Steiner (alle verletzt), Jacquemet (krank) und Luomala (überzähliger Ausländer), Ambri-Piotta ohne Landry, Mattia Bianchi, Pestoni, Kutlak, Kobach, Schulthess, Martin Kariya, Incir und Duca (alle verletzt). -- Lattenschuss Hofmann (50.).

Meistgesehen

Artboard 1