Slater, der zweitbeste Skorer im Team, erhielt wegen eines Checks gegen den Kopf des Zuger Stürmers Lino Martschini zwei Spielsperren und eine Busse von 4110 Franken. Die erste Sperre sass der amerikanische Stürmer am Sonntag in Kloten ab.

Verteidiger Stalder wurde wegen des gleichen Vergehens am Klotener Stürmer Denis Hollenstein vorsorglich für eine Partie aus dem Verkehr gezogen. Über mögliche weitere Sperren wird in einem ordentlichen Verfahren entschieden.