Davos-Lakers 5:1

Sieg gegen die Lakers: Der HC Davos ist wieder NLA-Leader

Der Davoser Gregory Sciaroni als Doppeltorschütze.

Der Davoser Gregory Sciaroni als Doppeltorschütze.

Der Titelverteidiger HC Davos setzt sich im einzigen NLA-Spiel am Dienstag gegen die Rapperswil-Jona Lakers zu Hause 5:1 durch und löst Zug als Leader ab.

Mit einem Doppelschlag innerhalb von 31 Sekunden erhöhten die Davoser in der 21. Minute auf 3:0. Das zweite Tor erzielte Reto von Arx mit einem Mann weniger. Für Von Arx, der den Rapperswiler Goalie Daniel Manzato in der nahen Ecke erwischte, ging eine acht Partien dauernde Serie ohne Torerfolg zu Ende. Beim 3:0 von Marha sah Manzato noch "älter" aus. Als Folge davon wurde er doch Jonas Müller ersetzt.

Das Schlussresultat stand bereits nach zwei Dritteln fest. In der 35. Minute machte Gregory Sciaroni seinen ersten Doppelpack in dieser Saison perfekt und brachte die Gastgeber wieder mit drei Toren in Führung. Für den Schlusspunkt sorgte Dario Bürgler (39.), der seinen fünften Treffer in den letzten vier Begegnungen schoss.

Den Ehrentreffer für die Lakers (1:3) erzielte Antonio Rizzello (26.)

Davos - Rapperswil-Jona Lakers 5:1 (1:0, 4:1, 0:0)

Vaillant-Arena. - 4364 Zuschauer. - SR Küng/Massy, Bürgi/Müller. - Tore: 16. Sciaroni (Guerra, Marha). 21. (20:27) Reto von Arx (Taticek/Ausschluss Holinger!) 2:0. 21. (20:58) Marha (Sejna, Grossmann) 3:0. 26. Rizzello (Hürlimann) 3:1. 35. Sciaroni (Reto von Arx, Forster) 4:1. 39. Bürgler (Ramholt) 5:1. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Davos, 2mal 2 Minuten gegen Rapperswil-Jona. - PostFinance-Topskorer: Sykora; Roest.

Davos: Genoni (58. Schwendener); Joggi, Forster; Guerra, Grossmann; Jan von Arx, Back; Stoop, Ramholt; Sykora, Reto von Arx, Taticek; Sciaroni, Marha, Sejna; Untersander, Holinger, Sieber; Bürgler, Steinmann, Camichel.

Rapperswil-Jona: Manzato (21. Müller); Geyer, Marzan; Gmür, Niinimaa; Geiger, Camenzind; Büsser; Reid, Roest, Murray; Lemm, Burkhalter, Berger; Grauwiler, Wichser, Suri; Neukom, Hürlimann, Rizzello; Spinner.

Bemerkungen: Davos ohne Wieser, Rizzi und Guggisberg. Rapperswil-Jona ohne Walser, Brendl, Sirén, Maurer, Riesen, Welti und Thibaudeau (alle verletzt). - Timeout Rapperswil-Jona (21.). - NLA-Debüts von Schwendener und Spinner.

Rangliste: 1. Davos 87. 2. Zug 86. 3. Fribourg 84. 4. Bern 80. 5. Kloten Flyers 74. 6. Lugano 66. 7. ZSC Lions 65. 8. Biel 62. 9. Genève-Servette 59. 10. Ambri-Piotta 46. 11. SCL Tigers 43. 12. Rapperswil-Jona Lakers 37.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1