Die Spieldauer-Disziplinarstrafe gegen den Kanadier aus dem Dienstagsspiel gegen Fribourg (3:6) ist nach der Nachbetrachtung durch die Offiziellen in eine Matchstrafe umgewandelt worden. Lombardi streckte Fribourg-Verteidiger Sebastian Schilt abseits des Geschehens mit einem Check gegen den Kopf nieder.