Eishockey NLA

Servette verliert das teuerste Heimspiel der Vereinsgeschichte

Lausanne feiert Sieg im Genfer EM-Stadion

Lausanne feiert Sieg im Genfer EM-Stadion

Der teuerste Event in der Vereinsgeschichte Genfs endet für Servette mit einer 0:1-Heimniederlage. Im Winter-Klassiker jubelt am Ende nur Lausanne. Doch wenigstens spült es genügend Geld in die Vereinskasse.

Vor 29'400 Zuschauern im früheren Fussball-EM-Stadion schoss Oliver Setzinger den entscheidenden Treffer nach 45 Sekunden der Overtime.

1,6 Millionen legte die innovative Hockey-Organisation für das zweite "Winter Classic" der Schweiz aus. Die Risikobereitschaft wird sich auszahlen – das Stade de Genève war ausverkauft. Mit gegen 100'000 Franken Ertrag rechnen die Veranstalter der spektakulären PR-Aktion, welche Chris McSorley mit seinen Partnern ganz nach nordamerikanischem Muster inszenierte.

Der unübliche Rahmen lähmte die Equipen beidseits. Ständige Unterbrüche wegen der schlechten Eisqualität hinter dem einen Tor brachen den Rhythmus. Kein Team kam in Fahrt, die sportliche Unterhaltung hielt sich in engen Grenzen. Der Werbe-Effekt beschränkte sich auf die Verpackung – ein Hockey-Spiel ohne Tore in der regulären Spielzeit geht in der Regel nicht als Höhepunkt in die NLA-Geschichte ein.

Genève-Servette - Lausanne 0:1 (0:0, 0:0, 0:0, 0:1) n.V.

Stade de Genève. - 29'400 Zuschauer. - SR Massy/Rochette, Fluri/Mauron. - Tor: 61. Setzinger (Gobbi/Ausschluss Vukovic) 0:1. - Strafen: 8mal 2 plus 10 Minuten (Rivera) gegen Genève-Servette, 5mal 2 Minuten gegen Lausanne. - PostFinance-Topskorer: Hollenstein; Hytönen.

Genève-Servette: Stephan; Eliot Antonietti, Bezina; Stafford, Mercier; Vukovic, Marti; Iglesias; Daugavins, Romy, Hollenstein; Simek, Almond, Picard; Jacquemet, Rod, Berthon; Gerber, Rivera, Petrell; Fritsche.

Lausanne: Huet; Stalder, Genazzi; Gobbi, Leeger; Lardi, Jannik Fischer; Seydoux, Reist; Conz, Genoway, Setzinger; Simon Fischer, Hytönen, Bang; Neuenschwander, Froidevaux, Déruns; Benjamin Antonietti, Augsburger, Paul Savary.

Bemerkungen: Servette ohne Lombardi (gesperrt), Kamerzin, Jean Savary (beide überzählig), Lausanne ohne Fleury (überzählig), Bürki (verletzt). 61. (60:34) Timeout von Lausanne.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1