Der 2006 von den Vancouver Canucks gedraftete Simek konnte sich bei den drei verschiedenen AHL-Teams (Manitoba, Norfolk, Providence) nie für einen Platz in der NHL aufdrängen. Für den 23-Jährigen, der Mitte Dezember im Rahmen eines Spielertauschs nach Providence "umgesiedelt" wurde, waren speziell die letzten Wochen ernüchternd. In elf Einsätzen blieb Simek ohne Skorerpunkt.

Der ehemalige Klotener Junior war 2006 in eine kanadische Juniorenliga gegangen, wo er sich für den NHL-Draft empfehlen konnte. Der Durchbruch blieb dem gebürtigen Slowaken, der in der letzten Saison Einsätze im Schweizer Nationalteam hatte, aber verwehrt.