Servette - Ambri 2:3

Servette kommt nicht vom Tabellenende weg

Raeto Raffainer traf für Ambri zweimal

Raeto Raffainer traf für Ambri zweimal

Das Hoch von Ambri-Piotta hält weiter an. Die Leventiner feiern mit 3:2 in Genf den dritten Sieg in Folge. Ambri bewies Moral, steckte es doch den frühen Rückstand nach nur 161 Sekunden (durch Samuel Friedli) problemlos weg.

Das Team von Kevin Constantine, mit äusserst wenig Kredit in die Saison gestartet, gewann nach dem 4:3 gegen Langnau und dem 3:2-Auswärtssieg nach Verlängerung bei Titelaspirant Kloten wiederum mit einem Tor Unterschied. Ambri bewies Moral, steckte es doch den frühen Rückstand nach nur 161 Sekunden (durch Samuel Friedli) problemlos weg. Raeto Raffainer brachte die Gäste vor über 6000 Zuschauern in der Les-Vernets-Halle bis zur 28. Minute mit 2:1 in Führung. Im Schlussabschnitt bewerkstelligte Erik Westrum in Überzahl das Siegtor (50.).

Seit der Saison 2007/08 hat Ambri in der Qualifikation nie mehr dreimal hintereinander gewonnen. Damals siegte Ambri im Dezember 2007 sogar achtmal in Folge. In den letzten drei Saisons gelangen drei Siege hintereinander aber jeweils erst in den Abstiegs-Playoffs (2009, 2010) oder in der Ligaqualifikation (2011). Im Stimmungstief befindet sich dagegen Servette. Die Genfer starteten mit drei Niederlagen in die Saison und belegen den letzten Platz.

Genève-Servette - Ambri-Piotta 2:3 (1:1, 1:1, 0:1)

Les Vernets. - 6037 Zuschauer. - SR Eichmann, Dumoulin/Zosso. - Tore: 3. Samuel Friedli (Fata) 1:0. 19. Raffainer (Noreau) 1:1. 28. Raffainer (Stucki) 1:2. 30. Schneeberger (Salmelainen, Flurin Randegger) 2:2. 50. Westrum (Noreau/Ausschluss Trachsler) 2:3. - Strafen: 2mal 2 plus 10 Minuten (Rivera) gegen Genève-Servette, 2mal 2 plus 10 Minuten (Walker) gegen Ambri-Piotta. - PostFinance-Topskorer: Salmelainen; Pestoni. - Bemerkungen: Genève-Servette ohne Adrian Brunner, Hecquefeuille, Savary und Wermeille, Ambri-Piotta ohne Demuth, Duca, Hoffmann, Trunz, Trevor Meier (alle verletzt), Pascal Müller (krank) und Martin Kariya (überzähliger Ausländer). - Pfostenschuss Pothier (59.). - Timeouts: Genève-Servette (59:02); Ambri-Piotta (59:19).

Meistgesehen

Artboard 1