Swiss League

Schon Quintett in den Playoffs

Goalie Dominic Nyffeler ist mit Ajoie schon für die Playoffs qualifiziert. Gegen seinen künftigen Klub Kloten glänzte er beim 5:0-Heimsieg der Jurassier mit einem Shutout

Goalie Dominic Nyffeler ist mit Ajoie schon für die Playoffs qualifiziert. Gegen seinen künftigen Klub Kloten glänzte er beim 5:0-Heimsieg der Jurassier mit einem Shutout

In der Swiss League stehen knapp einen Monat vor Ende der Qualifikationsphase fünf der acht Playoff-Teilnehmer fest. Olten, La Chaux-de-Fonds, Kloten, Ajoie und Visp sind durch.

Das spielfreie La Chaux-de-Fonds übernahm von Olten die Leaderposition, da die Solothurner in Visp mit 2:3 den Kürzeren zogen. Die Walliser legten bis zur 23. Minute mit zwei Powerplay-Toren ein 3:0 vor, ehe Olten im Schlussdrittel durch Bryce Gervais und Lukas Haas noch bis auf ein Tor herankam.

Ein effizientes Ajoie kanterte im Verfolgerduell Kloten trotz einer Negativ-Schussstatistik (18:25) mit 5:0 nieder. Die Jurassier setzten sich im Mitteldrittel mit drei Toren innerhalb von 105 Sekunden ab. Die ersten vier Treffer erzielte das Heimteam bei fünf gegen fünf. Lediglich der Schlusspunkt von Thibault Frossard resultierte aus einer Überzahlsituation.

Ajoies Keeper Dominic Nyffeler realisierte 25 Paraden für den Shutout gegen Kloten. Bei den Zürcher Unterländern wird Dominic Nyffeler ab der kommenden Saison zwischen den Pfosten stehen.

Gleich 14 Tore gab es in der Partie zwischen den GCK Lions und Langenthal (6:8). Die Gäste machten im Mitteldrittel innerhalb von 12 Minuten aus einem 1:3-Rückstand eine 6:3-Führung. Die Oberaargauer waren in dieser Phase drei Mal in Über- und einmal in Unterzahl erfolgreich. Im Schlussdrittel gelang Dario Kummer mit dem 8:3 noch ein viertes Überzahltor für Langenthal.

Sonntag: Winterthur - EVZ Academy 3:2 (1:1, 0:1, 1:0, 0:0) n.P. GCK Lions - Langenthal 6:8 (1:1, 2:5, 3:2). Thurgau - Biasca Ticino Rockets 4:1 (2:1, 2:0, 0:0). Ajoie - Kloten 5:0 (0:0, 3:0, 2:0). Visp - Olten 3:2 (2:0, 1:0, 0:2).

Rangliste: 1. La Chaux-de-Fonds* 36/71 (113:94). 2. Olten* 37/71 (150:109). 3. Ajoie* 36/70 (121:77). 4. Kloten* 36/69 (130:101). 5. Visp* 36/68 (119:94). 6. Langenthal 36/64 (118:101). 7. Thurgau 36/59 (107:83). 8. EVZ Academy 35/43 (81:111). 9. GCK Lions 36/40 (104:131). 10. Winterthur 36/25 (81:124). 11. Biasca Ticino Rockets 36/14 (50:149). * = in den Playoffs

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1