Vor einem Jahr hatten die Bieler unter Interimscoach Mike McNamara zu einer Siegesserie angesetzt. Nun scheint sich das Szenario nach der Entlassung McNamaras zu wiederholen. Denn seit der Kanadier nicht mehr Trainer ist, haben die Bieler nicht mehr verloren. Gleichwohl befindet sich der EHCB weiterhin auf Trainersuche.

Auch wenn das Resultat am Ende deutlich ausfiel, gegen die ZSC Lions kamen die Bieler zu einem schmeichelhaften Erfolg. Die Zürcher waren in den ersten 40 Minuten drückend überlegen und bauten erst nach dem vierten Gegentor, dem ersten Saisontreffer von Verteidiger Marco Maurer (47.), ab.

Biel zehrte lange von einer frühen 2:0-Führung: Beat Forster und Dominik Diem schossen Steineggers Mannschaft bis in die 6. Minute 2:0 in Front. Die ZSC Lions glichen die Partie zwar bis Spielmitte aus. Nur drei Minuten nach dem Ausgleich schoss der Bieler PostFinance-Topskorer Marc-Antoine Pouliot sein Team aber wieder in Führung.

Dieses Mal gab Biel den Vorsprung aber nicht mehr preis - auch dank Torhüter Jonas Hiller, der eine ausserordentlich starke Partie zeigte.

Biel - ZSC Lions 5:2 (2:1, 1:1, 2:0)

4759 Zuschauer. - SR Müller/Wehrli, Kovacs/Stuber. - Tore: 2. Forster 1:0. 6. Diem (Pouliot) 2:0. 19. Herzog 2:1. 32. Geering 2:2. 35. Pouliot (Diem) 3:2. 47. Maurer 4:2. 60. (59:02) Micflikier (Tschantré) 5:2 (ins leere Tor). - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Biel, 2mal 2 Minuten gegen die ZSC Lions. - PostFinance-Topskorer: Pouliot; Pettersson.

Biel: Hiller; Lofquist, Maurer; Dufner, Steiner; Forster, Jecker; Fey, Kreis; Pedretti, Neuenschwander, Schmutz; Joggi, Fabian Sutter, Wetzel; Diem, Pouliot, Rajala; Micflikier, Fuchs, Tschantré.

ZSC Lions: Schlegel; Dave Sutter, Geering; Karrer, Seger; Guerra, Phil Baltisberger; Wick, Korpikoski, Chris Baltisberger; Pettersson, Sjögren, Pestoni; Künzle, Schäppi, Herzog; Kenins, Prassl, Miranda.

Bemerkungen: Biel ohne Fabian Lüthi, Nussbaumer (beide verletzt) und Earl (überzähliger Ausländer), ZSC Lions ohne Blindenbacher, Klein, Nilsson, Shore, Flüeler, Suter und Marti (alle verletzt). Lattenschuss Neuenschwander (40.). Pfostenschuss Rajala (59.). Timeouts Biel (30.) und ZSC Lions (57:42). ZSC Lions von 57:42 bis 59:02 ohne Torhüter.