Auch der HC Davos steht vor dem Einzug in die Halbfinals. Die Bündner setzten sich in Spiel 4 mit 3:2 gegen den Titelverteidiger ZSC Lions durch und führen die Serie mit 3:1-Siegen an.

Biel kam gegen Fribourg zum ersten Sieg. Die Seeländer setzten sich gegen den Qualifikationssieger mit 5:4 nach Penaltyschiessen durch. Der EV Zug glich in der Serie nach einem 4:3 nach Verlängerung in Lugano auf 2:2 aus.

In den Playouts feierte Kloten beim 4:1 gegen Langnau den dritten Sieg. Den ersten Punkt liess sich Rapperswil-Jona gutschreiben. Die Lakers bezwangen Ambri-Piotta 5:3.

Meisterschaft NLA. Playoffs (best of 7):

Viertelfinals:

Biel (8.) - Fribourg (1.) 5:4 (3:2, 1:0, 0:2, 0:0) n.P.; Stand 1:3.

Genève-Servette (7.) - Bern (2.) 2:1 (0:0, 2:1, 0:0); Stand 3:1.

Lugano (6.) - Zug (3.) 3:4 (1:2, 2:0, 0:1, 0:1) n.V.; Stand 2:2.

Davos (5.) - ZSC Lions (4.) 3:2 (2:1, 1:1, 0:0); Stand 3:1.

Abstiegs-Playoffs:

Langnau (12.) - Kloten (9.) 1:4 (0:1, 1:1, 0:2); Stand 1:3.

Rapperswil-Jona (11.) - Ambri-Piotta (10.) 5:3 (1:0, 2:1, 2:2); Stand 1:3.