Bereits im ersten Drittel legte das Team von Trainer Kari Jalonen in der mit 17'031 Zuschauern ausverkauften PostFinance-Arena die Basis zum Sieg. Andrew Ebbett mit einem frühen (2.) und Thomas Rüfenacht mit einem späten Treffer (20.) schossen das Heimteam vorentscheidend in Führung. Das Trio mit Ebbett, Rüfenacht und Marc Kämpf war nicht nur wegen der beiden Treffer die auffälligste Linie der Berner.

Im Gegensatz zum Vorjahr, als Bern in den Heimspielen gegen Langnau nach Führungen zweimal Punkte abgab, hielt sich der Favorit dieses Mal schadlos. Der SCB ist in dieser Saison in Pflichtspielen noch unbesiegt. Nach vier Triumphen in der Champions League und dem Erfolg im Cup haben die Berner nun auch die ersten beiden Meisterschaftsspiele für sich entschieden.

Langnau kam ab dem zweiten Abschnitt zwar etwas besser ins Spiel, vermochte aber nicht zu reagieren. Anders als am Vorabend beim 5:2 gegen die Rapperswil-Jona Lakers zeigte sich Langnau offensiv harmlos. Die wenigen Chancen, die sich den Emmentalern boten, vermochten sie nicht in Tore umzumünzen. Die besten Gelegenheiten vergaben Anton Gustafsson (23.) und mit einem Pfostenschuss der ehemalige SCB-Stürmer Aaron Gagnon (35.).

Telegramm:

Bern - SCL Tigers 3:0 (2:0, 0:0, 1:0)

17'031 Zuschauer (ausverkauft). - SR Massy/Urban, Gnemmi/Borga. - Tore: 2. Ebbett (Kämpf, Rüfenacht) 1:0. 20. (19:29) Rüfenacht 2:0. 60. (59:30) Haas (Ebbett/Ausschluss Kämpf!) 3:0 (ins leere Tor). - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Bern, 6mal 2 Minuten gegen die SCL Tigers. - PostFinance-Topskorer: Grassi; Glauser.

Bern: Genoni; Andersson, Beat Gerber; Untersander, Almquist; Blum, Krueger; Kamerzin, Burren; Bieber, Haas, Scherwey; Mursak, Arcobello, Moser; Rüfenacht, Ebbett, Kämpf; Alain Berger, Heim, Grassi.

SCL Tigers: Punnenovs; Erni, Lardi; Glauser, Blaser; Cadonau, Huguenin; Leeger; Kuonen, Gagnon, Pesonen; Elo, Diem, Dostoinov; DiDomenico, Gustafsson, Neukom; Rüegsegger, Pascal Berger, Nils Berger; Melnalksnis.

Bemerkungen: Bern ohne Sciaroni (gesperrt), SCL Tigers ohne Nüssli, Peter (beide verletzt) und Johansson (überzähliger Ausländer). Pfostenschüsse Haas (31.) und Gagnon (35.). Timeouts Bern (53.) und SCL Tigers (59.). SCL Tigers von 58:05 bis 59:30 ohne Torhüter.