Eishockey

Sbisa gewinnt in der NHL erstmals Schlägerei

Sbisa gewinnt Schlägerei gegen Brewer

Sbisa gewinnt Schlägerei gegen Brewer

Luca Sbisa hat bei den Anaheim Ducks gegen die St. Louis Blues erstmals eine Schlägerei gewonnen. Was ziemlich banal tönt, ist in der NHL für junge Spieler enorm wichtig.

Luca Sbisa hat in seinem 79. NHL-Spiel seinen ersten NHL-Boxkampf gewonnen. Nach einer Niederlage gegen Brayden Schenn (Los Angeles) und einem Remis gegen Alexandre Boldu (Vancouver) hat er gegen Eric Brewer (St. Louis) einen grossen Kampf geradezu dominiert. Dies gegen einen Spieler, der bekanntlich kein Kind der Traurigkeit ist und immer wieder Schlägereien anzettelt und heftige Checks austeilt.

Für junge NHL-Spieler wichtig

Dieser gewonnene Boxkampf ist für Sbisas Position im Team der Anaheim Ducks enorm wichtig - beinahe wichtiger als sein erstes NHL-Tor. Denn damit hat der erst 20-jährige Zuger sich innerhalb des Teams Respekt verschafft, was in einer Liga, die den Kult des harten Mannes so sehr pflegt wie kaum eine andere Eishockey-Liga, enorm wichtig ist.

Die Schlägerei entwickelte sich im letzten Drittel des Spiels gegen die St. Louis Blues (7:4) aus einer Rangelei nach einem Kniestich von Blues-Spieler Brad Winchester gegen Anaheims Lupul. (sha)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1