NHL

Sbisa erfolgreich, Fiala verliert trotz zwei Toren

Zwei Tore geschossen und dennoch als Verlierer vom Eis: Minnesota Wilds Schweizer Stürmer Kevin Fiala

Zwei Tore geschossen und dennoch als Verlierer vom Eis: Minnesota Wilds Schweizer Stürmer Kevin Fiala

Luca Sbisa und Kevin Fiala reihen sich in der NHL unter die Torschützen ein. Während Sbisa mit Winnipeg gewinnt, verliert Minnesota trotz zwei Treffern des Ostschweizers Fiala.

Zweimal - zum 2:2 und zum 3:3 - glich Kevin Fiala für die Minnesota Wild in Chicago aus, am Ende jubelten dennoch die Blackhawks über einen 5:3-Sieg. Die Bilanz des St. Gallers Fiala ist dennoch eindrücklich. Er erzielte in den letzten 21 Spielen nun acht Tore und zehn Assists. Matchwinner für Chicago war Patrick Kane, der beim Lockout 2012 beim EHC Biel brillierte, mit einem Hattrick.

Luca Sbisa hatte mehr Grund zur Freude, auch wenn er "nur" einmal traf. Der Zuger Verteidiger traf beim 7:3-Schützenfest seiner Winnipeg Jets gegen Philadelphia mit einem satten Schuss zum 2:0. Es war sein zweites Tor in einer Saison, die er noch ohne Vertrag begonnen hatte.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1