In den ersten sieben Partien der Saison hatte Meier "nur" einen Treffer und einen Assist realisiert. Das war ein Grund für seinen Trainer Peter DeBoer, dem Schweizer Stürmer für vorerst eine Partie eine Denkpause zu verordnen.

Ohne Meier feierten die Sharks gegen die äusserst schlecht in die Saison gestarteten Rangers (zwei Siege in zehn Partien) den dritten Sieg aus den letzten vier Partien.