Am Samstagabend bestreitet der EHC Olten sein letztes Testspiel vor dem Saisonauftakt am kommenden Mittwoch (Cup-Match in Burgdorf). Letzter Gegner ist der HC Ajoie (Anpfiff 19.30 Uhr in Pruntrut). Für einen Spieler ist diese Begegnung von besonderer Bedeutung: Dan Weisskopf.

Der Verteidiger ist nun seit knapp zwei Wochen als Try-out-Spieler im Training dabei. Nachdem sich Anthony Rouiller im Testspiel gegen Kloten an der Schulter verletzt hatte, reagierte EHCO-Sportchef Marc Grieder schnell und bot den noch ohne Klub dastehenden Dan Weisskopf auf. Mit der Perspektive, dass er sich für einen Platz im Team empfehlen kann.

Noch ist nicht klar, wie lange Rouiller effektiv ausfallen wird. Im besten Fall dürfte er wohl irgendwann im November wieder spielen können. Im schlechtesten Fall, wenn seine Schulterverletzung operiert werden muss, droht er die ganze oder einen Grossteil der Saison zu verpassen.

Nun hat Dan Weisskopf in Pruntrut die Gelegenheit, sich erstmals unter Wettkampfbedingungen für ein Engagement in Olten zu empfehlen. Laut Marc Grieder habe er sich im Training voll reingehängt und wolle unbedingt einen Platz im Team. Läuft alles nach Plan, dann dürfte der 29-Jährige, der letzte Saison immerhin 24-mal auf National-League-Stufe für Fribourg-Gottéron im Einsatz stand, einen temporären Vertrag erhalten, den man bei Bedarf auf ein längeres Arbeitsverhältnis ausdehnen könnte.