Es ist zum ersten Mal, dass ein Schweizer diese Ehre erhält und ein grosses Lob für den 22-jährigen Verteidiger der Nashville Predators, der nicht nur zum MVP, sondern folglich auch zum besten Verteidiger der WM gewählt wurde. Bislang hat es auch noch nie ein Schweizer ins Allstar-Team einer WM geschafft. Neben Josi gelang dies mit Julien Vauclair in Stockholm gar noch einem zweiten Schweizer Verteidiger.

Die Auszeichnungen der IIHF. Wertvollster Spieler (MVP): Roman Josi (Sz). Bester Torhüter: Jonas Enroth (Sd). Bester Verteidiger: Josi. Bester Stürmer: Petri Kontiola (Fi). -

Allstar-Team (von den Medien gewählt). Torhüter: Enroth. Verteidiger: Josi, Julien Vauclair (Sz). Stürmer: Paul Stastny (USA), Henrik Sedin (Sd), Kontiola.

In der neuen Weltrangliste überholte die Schweiz nach ihrer sensationellen WM die Slowakei und die USA. Neu ist sie nun wieder im 7. Rang klassiert. Diesen Platz hatte die Schweiz bereits vor der letzten WM belegt. Neu führt Weltmeister Schweden das Ranking an.

Bekannt wurden am Finalabend auch die Gruppen für die WM in einem Jahr in Minsk. Die Gruppeneinteilung basiert auf der Weltrangliste. Gruppe A: Schweden, Tschechien, Kanada, Slowakei, Norwegen, Dänemark, Frankreich, Italien. Gruppe B: Finnland, Russland, USA, Schweiz, Deutschland, Lettland, Weissrussland, Kasachstan.