NHL

Roman Josi eröffnet Score zu knappem Sieg

Roman Josi (Nummer 59) ist in jedem Spiel für Skorerpunkte gut

Roman Josi (Nummer 59) ist in jedem Spiel für Skorerpunkte gut

Die Nashville Predators setzen ihre Berg- und Talfahrt in der NHL fort. Nach zwei Niederlagen schaut ein 4:3-Sieg in Los Angeles heraus, bei dem Roman Josi in der 16. Minute das Score eröffnet.

Während Stürmer Kevin Fiala für einmal nicht punktete und auch Verteidiger Yannick Weber leer ausging, erzielte Josi gegen die Los Angeles Kings sein achtes Saisontor mit einem Slapshot von knapp innerhalb des Angriffsdrittels.

Nino Niederreiter erlebte zwei Tage nach seinem spektakulären Wiedereinstand (drei Tore beim 6:2 gegen Buffalo) mit Minnesota eine Enttäuschung. Die Wild verloren bei den ohne den verletzten Sven Andrighetto angetretenen Colorado Avalanche 2:7.

Mann des Spieltags war Patrice Bergeron von den Boston Bruins. Der kanadische Stürmer trug vier Tore zum 7:1-Heimsieg gegen die Carolina Hurricanes bei.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1