NLA

Rappi stellt dem Schweizer Meister ein Bein

Die Lakers stellten dem Schweizer Meister ein Bein

Die Lakers stellten dem Schweizer Meister ein Bein

Zwei Tage nach dem 3:1-Sieg gegen die SCL Tigers erlitten die ZSC Lions eine ärgerliche Niederlage. Der Schweizer Meister gab gegen Rapperswil in den letzten neun Minuten ein 2:0 preis und verlor 2:3.

Benjamin Neukom in Unterzahl (52.), Michel Riesen (59.) und Juraj Kolnik 34 Sekunden vor dem Ende zeichneten in den letzten neun Minuten für den überraschenden Sieg der Lakers verantwortlich. Zuvor waren die Lions, für die Andres Ambühl zweimal traf, klar überlegen gewesen.

Auch Playoff-Finalist SC Bern befindet sich noch einiges von der Bestform entfernt. Den Bernern missriet im Auswärtsspiel gegen Genève-Servette das erste Drittel (0:3) komplett. Diesen Fehlstart vermochten sie nicht mehr zu korrigieren - immerhin gelang Tristan Scherwey in der 43. Minute noch der Ehrentreffer zum 1:3.

Die "neuen" Kloten Flyers feierten in Davos einen 3:2-Sieg nach Penaltyschiessen. Das Team von Neo-Trainer Tomas Tamfal holte dank Robin Leone und Routinier Marcel Jenni zweimal einen Rückstand auf - das 2:2 fiel 63 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit. Im Penaltyschiessen reüssierten für die Flyers Victor Stancescu und Simon Bodenmann, während für die Bündner lediglich Petr Sykora erfolgreich war.

Fribourg wendete vor heimischem Publikum gegen Biel von der 39. bis zur 56. Minute ein 0:1 in ein 4:1. Pavel Rosa war mit zwei Assists der einzige Spieler, dem zwei Skorerpunkte gelangen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1