Gleichzeitig wurde gegen den 31-jährigen Finnen ein ordentliches Verfahren eingleitet. Kesä hatte im sechsten Spiel Langnaus Claudio Moggi gegen den Kopf gecheckt, was der Einzelrichter als verletzungsgefährliche Handlung taxierte. Gegen die Matchstrafe, die das Vergehen nach sich zieht, besteht kein Rechtsmittel.