Lugano - Fribourg 0:1 n.P

Plüss im Penaltyschiessen nervenstark

Luganos Jos Hennessy (l.) im Duell mit Serge Aubin

Luganos Jos Hennessy (l.) im Duell mit Serge Aubin

Während 65 Minuten trafen Lugano und Fribourg-Gottéron nie, im Penaltyschiessen nach dem 0:0 erzitterten dann die Netze aber regelmässig.

Fribourg-Gottéron verwertete vier Penalties, Lugano nur deren drei und verlor damit zum vierten Mal in Serie in der Resega.

Matchwinner für Fribourg war Benjamin Plüss, der zweimal traf. Bei Lugano, das noch 3:2 geführt und zwei "Matchpucks" nicht genutzt hatte, scheiterte anschliessend Chris Bourque, der bei seinem Debüt auf Schweizer Eis beim ersten Versuch getroffen hatte.

In der regulären Spielzeit und Overtime hatten die beiden ehemaligen NHL-Keeper David Aebischer und Cristobal Huet nicht allzu viel zu tun gehabt. Die besten Chancen liessen Mark Popovic (Lugano) und Julien Sprunger (Fribourg) aus.

In der Resega überraschte vor allem, dass Petteri Nummelin trotz Verletzung nicht spielte. Der finnische Offensiv-Verteidiger wurde von Trainer Philippe Bozon auf die Tribüne verbannt.

Lugano - Fribourg-Gotteron 0:1 (0:0, 0:0, 0:0, 0:0) n.P.

Resega. - 4135 Zuschauer. - SR Popovic, Bürki/Huggenberger. - Tore: Fehlanzeige. Penalties: Bourque 1:0. Plüss 1:1. Genoway 2:1. Sprunger 2:2. Domenichelli 3:2. Jeannin -. Kamber -. Bykow -. Romy -. Aubin 3:3. Plüss 3:4. Bourque -. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Lugano, 3mal 2 Minuten gegen Fribourg-Gottéron. - PostFinance-Topskorer: Domenichelli; Jeannin.

Lugano: Aebischer; Popovic, Ulmer; Nodari, Julien Vauclair; Helbling, Hirschi; Kienzle; Sannitz, Hennessy, Domenichelli; Bourque, Kamber, Genoway; Jörg, Romy, Reuille; Kostovic, Conne, Tristan Vauclair.

Fribourg: Huet; Heins, Collenberg; NGoy, Rytz; Abplanalp, Birbaum; Gerber; Lachmatow, Jeannin, Botter; Leblanc, Aubin, Knöpfli; Sprunger, Bykow, Plüss; Lauper, Wirz, Hasani.

Bemerkungen: Lugano ohne Murray und Clymer (beide verletzt), Nummelin (überzähliger Ausländer). Fribourg ohne Rosa und Mowers (beide verletzt). Gedenkminute für den verstorbenen Gotthard- Sänger Steve Lee, einen grossen Freund des HC Lugano.

Meistgesehen

Artboard 1