Noch 12 Sekunden dauerte die Strafe gegen den Langnauer Serge Pelletier, die er noch in der regulären Spielzeit kassiert und die Overtime mitgenommen hatte. Josh Hennessy erzielte nach 1:02 Minuten der Verlängerung den Siegtreffer für die Tessiner, die erstmals seit einem Jahr wieder drei Siege aneinanderreihen konnten. Die Tigers haben eine Partie gegen Lugano noch nie in der Verlängerung gewinnen können.

Rund 700 Tiger-Fans waren ins Tessin gereist, um die mögliche historische Playoff-Qualifikation live miterleben zu können. Auf den Langnauer Schnellstart durch Simon Moser nach nur 18 Sekunden vermochte Chris Bourque knapp sechs Minuten später mit dem Ausgleich zu reagieren. Auch auf die etwas überraschende Führung durch Lukas Haas (9.) vermochte Hennessy (14.) für die Luganesi erneut zu reagieren. Lugano verpasste es vor allem im ersten Drittel, seine Chancen zu nutzen und deutlicher in Front zu gehen. Immerhin ging Lugano durch Oliver Kamber in der 28. Minute erstmals in Führung, Jörg Reber glich wenig später erneut aus.

Lugano liegt trotz seinem derzeitigen Form-Hoch noch immer elf Punkte hinter dem ominösen Strich. Für Langnau bietet sich am nächsten Dienstag in Genf die nächste Gelegenheit, um den Sack in Sachen Playoffs endlich zuzumachen.

Lugano - SCL Tigers 4:3 (2:2, 1:1, 0:0, 1:0) n.V.

Resega. - 3417 Zuschauer. - SR Kurmann, Mauron/Schmid. - Tore: 1. (0:18) Iggulden (Moser, Pelletier) 0:1. 7. Bourque (Domenichelli, Kamber) 1:1. 9. Haas (Schilt, Claudio Moggi) 1:2. 14. Hennessy (Bourque/Ausschluss Jörg!) 2:2. 28. Kamber (Reuille/Ausschluss Kostovic; Haas) 3:2. 32. Reber (Murphy/Ausschlüsse Kienzle und Kostovic) 3:3. 62. Hennessy (Domenichelli/Ausschluss Pelletier) 4:3. - Strafen: 5mal 2 Minuten plus 5 Minuten (Kostovic) plus Spieldauer (Kostovic) gegen Lugano, 8mal 2 Minuten gegen die SCL Tigers. - PostFinance-Topskorer: Domenichelli; Iggulden.

Lugano: Caron; Julien Vauclair, Kamber; Popovic, Ulmer; Kienzle, Nodari; Domenichelli, Hennessy, Bourque; Reuille, Conne, Tristan Vauclair; Sannitz, Romy, Jörg; Bertaggia, Grassi, Kostovic.

SCL Tigers: Conz; Murphy, Genazzi; Lindemann, Reber; Schilt, Lüthi; Flückiger; Iggulden, Pelletier, Simon Moser; Brooks, Camenzind, Gustaffson; Sandro Moggi, Haas, Claudio Moggi; Lemm, Gerber, Helfenstein; Schild.

Bemerkungen: Lugano ohne Nummelin, Hirschi und Murray (verletzt), Genoway (überzähliger Ausländer), Profico (leihweise zu Visp); SCL Tigers ohne Steiner (verletzt). 28. Lattenschuss Hennessy.