Harri Pesonen, der PostFinance-Topskorer, entschied das Spiel. In Lausanne ist Pesonen nach der letzten Saison nicht mehr erwünscht gewesen. Heinz Ehlers, der einstige Lausanne- und jetzige Tigers-Trainer, holte Pesonen im Sommer ins Emmental. Ehlers wollte Pesonen unbedingt. Mittlerweile wissen alle wieso.

Pesonen bereitete das 1:0 für Langnau brillant vor. Das 2:1 und das 3:2 erzielte der Finne selber. Das 3:2 erzielten die SCL Tigers fünf Minuten vor Schluss in Überzahl. Das 4:2 erzielte Captain Pascal Berger 76 Sekunden vor Schluss mit einem Schuss ins leere Tor. Nur 5160 Zuschauer besuchten das Spiel - 500 weniger als der Schnitt. Langnau-Fans sind eben auch YB-Fans.

Lausanne steigerte sich gegenüber den letzten Auswärtsspielen, stand am Ende aber mit leeren Händen da. Die Waadtländer verloren zum sechsten Mal nacheinander auswärts. Im Gegensatz zu den letzten vier Niederlagen gegen die ZSC Lions (1:2), Servette (1:2 n.P.), Bern (0:2) und die Lakers (1:2) gelangen den Lausannern aber wieder mehrere Tore, das letzte zum 3:4 allerdings erst 2,1 Sekunden vor Schluss.

SCL Tigers - Lausanne 4:3 (1:1, 1:1, 2:1)

5160 Zuschauer. - SR Salonen/Ströbel, Borga/Bürgi (Gurtner). - Tore: 13. Gustafsson (DiDomenico, Pesonen) 0:1. 16. Mitchell (Vermin, Grossmann/Ausschluss Huguenin) 1:1. 24. Pesonen (DiDomenico) 2:1. 33. Jeffrey (Junland, Bertschy) 2:2. 55. Pesonen (Ausschluss Bertschy) 3:2. 59. (58:46) Pascal Berger (DiDomenico) 4:2 (ins leere Tor). 60. (59:58) Emmerton (Mitchell) 4:3 (ohne Torhüter). - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen die SCL Tigers, 2mal 2 Minuten gegen Lausanne. - PostFinance-Topskorer: Pesonen; Junland.

SCL Tigers: Ciaccio; Glauser, Blaser; Erni, Lardi; Cadonau, Huguenin; Randegger, Leeger; Elo, Gagnon, Neukom; DiDomenico, Gustafsson, Pesonen; Kuonen, Diem, Pascal Berger; Rüegsegger, Melnalksnis, Weibel.

Lausanne: Zurkirchen; Junland, Grossmann; Trutmann, Genazzi; Nodari, Frick; Borlat; Bertschy, Emmerton, Kenins; Vermin, Mitchell, Jeffrey; Leone, Froidevaux, Herren, Traber, In-Albon, Antonietti; Simic.

Bemerkungen: SCL Tigers ohne Dostoinov, Punnenovs, Nils Berger (alle verletzt) und Johansson (überzähliger Ausländer), Lausanne ohne Zangger (verletzt) und Lindbohm (überzähliger Ausländer). - Linienrichter Bürgi verletzt ausgeschieden, ab 41. durch Gurtner ersetzt. - Pfostenschuss Bertschy (44.).