Im Hallenstadion mussten die über 11'000 Fans zusehen, wie Ramon Untersander nach 1:01 Minuten der Verlängerung für den SC Bern den Siegtreffer erzielte. Bei den ZSC Lions war vor der Partie Verteidiger-Legende Mathias Seger verabschiedet worden.

Biels Goalie Jonas Hiller hielt zum Saisonauftakt als einziger Torhüter seinen Kasten rein und siegte mit seinem Team 3:0 gegen Genève-Servette. Am meisten Tore gab es in Langnau zu bewundern: 5:2 setzten sich die Emmentaler gegen Aufsteiger Rapperswil-Jona Lakers durch.

Auch Lausanne setzte ein starkes Zeichen zum Saisonstart. Die Waadtländer fertigten auswärts Fribourg-Gottéron gleich mit 5:1 ab.

Die Resultate der 1. Runde:

Ambri-Piotta - Zug 1:2 (0:0, 1:1, 0:1). Biel - Genève-Servette 3:0 (1:0, 2:0, 0:0). Fribourg-Gottéron - Lausanne 1:5 (0:0, 1:2, 0:3). Lugano - Davos 3:1 (1:0, 1:1, 1:0). SCL Tigers - Rapperswil-Jona Lakers 5:2 (1:2, 2:0, 2:0). ZSC Lions - Bern 1:2 (0:0, 0:0, 1:1, 0:1) n.V.