NLB

NLB-Favoriten mit Aufwärtstendenz

Lausanne feiert Kantersieg gegen Sierre.

Lausanne feiert Kantersieg gegen Sierre.

In der NLB kommen die Favoriten langsam in Fahrt. Der HC Lausanne und der SC Langenthal, die Playoff-Finalisten der letzten Saison, kommen zu klaren Siegen und arbeiten sich in der Tabelle nach vorne.

Lausanne gewann zum zweiten Mal hintereinander mit 7:1 - nach den Grasshoppers am Dienstag wurde Sierre deklassiert. Die Walliser gingen zwar nach nur 29 Sekunden in Führung, lagen aber anderthalb Minuten später bereits 1:2 in Rückstand. Eliot Berthon, Codey Bürki und Oliver Setzinger liessen sich bei Lausanne jeweils drei Skorerpunkte gutschreiben.

Auch Langenthal, das davor fünf Mal hintereinander verloren hatte, feierte den zweiten Auswärtssieg in Folge. Bei den GCK Lions setzten sich die Oberaargauer mit 6:3 durch. Im Schlussabschnitt machten Thomas Dommen, Stefan Tschannen und Jeff Campbell innerhalb von vier Minuten aus einem 3:2 ein 6:2.

In der Tabelle rückten Lausanne und Langenthal auf die Plätze 6 und 8 vor. Es führt weiterhin Aufsteiger Red Ice Martigny, der am Freitag nicht im Einsatz stand. Olten (7:3 gegen La Chaux-de-Fonds) und Ajoie (4:1-Auswärtssieg in Thurgau) belegen neu die Plätze 2 und 3.

Resultate: GCK Lions - Langenthal 3:6 (1:2, 0:1, 2:3). Lausanne - Sierre 7:1 (2:1, 3:0, 2:0). Olten - La Chaux-de-Fonds 7:3 (4:1, 1:1, 2:1). Thurgau - Ajoie 1:4 (1:1, 0:2, 0:1).

Rangliste: 1. Red Ice Martigny-Verbier 16. 2. Olten 16. 3. Ajoie 15. 4. La Chaux-de-Fonds 15. 5. Visp 13. 6. Lausanne 12. 7. Basel 10. 8. Langenthal 9. 9. GCK Lions 9. 10. Thurgau 7. 11. Sierre 4.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1