Beim 3:2-Auswärtssieg der New York Islanders nach Verlängerung gegen die Tampa Bay Lightning verbuchte der viertjüngste NHL-Spieler seinen ersten Assistpunkt.

Der Churer bereitete den Führungstreffer von Michael Grabner in der dritten Minute vor. Tampas Goalie Dan Ellis wehrte den Backhandversuch des Schweizer Internationalen noch ab, gegen den Nachschuss von Grabner war er aber chancenlos. Niederreiter kam während 13:28 Minuten zum Einsatz und verliess das Eis am Ende mit einer Plus-1-Bilanz. Den Siegtreffer für die Gäste aus Long Island schoss Matt Moulson mit seinem vierten Saisontreffer in der zweiten Minute der Verlängerung.

Kein Erfolgserlebnis war Torhüter Jonas Hiller vergönnt. Die Anaheim Ducks kamen zwar beim 3:2 in Philadelphia nach zuletzt vier Niederlagen zum ersten Auswärtssieg der Saison, gegen die Flyers, den diesjährigen Stanley-Cup-Finalisten, musste Hiller allerdings seinem Stellvertreter Curtis McElhinney den Vorzug lassen. Dieser zeigte eine ausgezeichnete Leistung, parierte 40 Schüsse und wurde zum zweitbesten Spieler der Partie gewählt.

National Hockey League (NHL). Die Resultate aus der Nacht zum Freitag: Philadelphia Flyers - Anaheim Ducks 2:3. Tampa Bay Lightning - New York Islanders 2:3 n.V. Colorado Avalanche - San Jose Sharks 2:4. Nashville Predators - Pittsburgh Penguins 3:4 n.V. Florida Panthers - Dallas Stars 1:4. Montreal Canadiens - New Jersey Devils 0:3. Detroit Red Wings - Calgary Flames 4:2. Toronto Maple Leafs - New York Rangers 1:2. Boston Bruins - Washington Capitals 4:1. Edmonton Oilers - Minnesota Wild 2:4. Phoenix Coyotes - Los Angeles Kings 4:2.