Beim zweiten deutlichen Heimsieg innert 48 Stunden leitete Niederreiter das Spiel mit seiner Doublette zwischen der 16. und der 32. Minute in die gewünschten Bahnen. Der Churer Stürmer traf zuerst mit einem präzisen Slapshot zum 1:1 und dann mit einem Ablenker zur Führung und baute seine Torserie auf drei Spiele aus.

Beim vierten Treffer zu Beginn des Schlussdrittels konnte sich Niederreiter zudem einen Assist notieren lassen. Den Führungstreffer für Florida hatte Denis Malgin in der 3. Minute erzielt.

Niederreiter hatte schon vor zwei Tagen zu den entscheidenden Figuren gehört markiert. Beim 7:1 gegen Montreal markierte er den ersten Treffer und bereitete ein Tor vor. Dank dem zweiten Sieg in Folge schloss Minnesota bis auf einen Punkt zu den Playoffrängen auf.

Die Nashville Predators behaupteten ihre Führung in der Western Conference mit einem 4:3-Sieg nach Verlängerung gegen die Vancouver Canucks. Roman Josi und Yannick Weber waren an je einem Tor als Passgeber beteiligt.