Den Grundstein zum erfolgreichen Start in die Best-of-7-Serie legte Titelverteidiger Washington im Startdrittel durch die grössere Effizienz. Aus neun Torschüssen resultierten für die Capitals in den ersten 20 Minuten drei Treffer, während die Hurricanes bei 10 Abschlüssen ohne Erfolgserlebnis blieben. Nicklas Bäckström mit einer Doublette (10./14) sowie Alexander Owetschkin (19.) kurz vor der Pause brachten den Titelverteidiger auf Kurs.

Carolina, bei dem Stürmer Niederreiter das Eis mit einer Minus-1-Bilanz verliess, war erst im Schlussdrittel zu einer Reaktion fähig. Der 19-jährige russische Angreifer Andrei Swetschnikow (46./48.) brachte die Gäste innerhalb von 139 Sekunden von 0:3 auf 2:3 heran, ehe das Heimteam 37 Sekunden vor Schluss mit einem Treffer ins leere Tor die Entscheidung erzwang.

Nicht zum Einsatz kam Sven Andrighetto bei der 0:4-Auftaktniederlage von Colorado Avalanche bei den Calgary Flames, die die Qualifikation der Western Conference im 1. Rang abgeschlossen haben.