Der 19-jährige Center verpasste wegen einer Daumenverletzung die letzten vier Spiele. Nun fühlte er sich im Training "ziemlich gut". Es sei schwierig gewesen zuzuschauen, besonders dann, wenn es dem Team nicht gut laufe. "Ich war jedoch nicht zu 100 Prozent bereit", sagte Hischier. "Ich denke, du musst dir die Zeit nehmen, die du brauchst. Wenn du nicht dein Spiel spielen kannst, dann hilfst du dem Team nicht."

In seiner ersten Saison in der besten Liga der Welt hatte Hischier keine Partie verpasst, auch weil er trotz Problemen am linken Handgelenk weiterspielte. Dafür fehlte er beim Gewinn der Silbermedaille an der Weltmeisterschaft in Kopenhagen.

Ohne den Walliser holten die Devils fünf von acht möglichen Punkten - die letzten beiden Partien gingen aber verloren. In der Tabelle der Metropolitan Division liegt New Jersey auf dem zweitletzten Platz. Der Rückstand auf einen Playoff-Platz beträgt sieben Punkte.

Er sei ein wichtiger Spieler im Team, sagte Taylor Hall, der MVP der vergangenen NHL-Saison. Für seine Grösse kämpfe er wirklich hart vor dem Tor, und er hole viele Strafen heraus. Allerdings brachten die Devils in den letzten sieben Partien keinen Powerplay-Treffer zu Stande. Hischiers Bilanz in der laufenden Saison kann sich mit drei Toren und neun Assists in 15 Partien sehen lassen.