NHL

New York Rangers führen gegen die Canadiens bereits 2:0

Wird von den Teamkollegen gefeiert: Rangers-Goalie Henrik Lundqvist

Wird von den Teamkollegen gefeiert: Rangers-Goalie Henrik Lundqvist

Die New York Rangers sind in einer guten Ausgangslage, erstmals seit 1994 wieder um den Stanley Cup spielen zu dürfen. Nach zwei Partien der NHL-Halbfinal-Serie gegen Montreal führen sie 2:0.

Die New York Rangers gewinnen Spiel 2 in der Serie gegen die Montreal Canadiens

Nach dem 7:2 zum Auftakt gewannen die Rangers auch das zweite Auswärtsspiel in Montreal, diesmal mit 3:1.

Sie lagen nur gerade während 17 Sekunden in Rückstand (7.), ehe sie bis zur 29. Minute durch Tore von Ryan McDonagh und der ehemaligen NLA-Lockout-Spieler Rick Nash und Martin St. Louis auf 3:1 davonzogen.

In der Folge trumpfte auch der schwedische Goalie Henrik Lundqvist gross auf: Er wehrte insgesamt 40 Schüsse ab und dürfte auch im weiteren Verlauf der Serie der Schlüsselspieler der Rangers sein.

In der Nacht auf Freitag und auf Montag wird nun zweimal im Madison Square Garden von New York gespielt.

Carey Price wird vermisst

Montreal vermisste seinen Starkeeper Carey Price schmerzlich. Der wohl beste Spieler der Canadiens sass mit einbandagiertem rechtem Knie, Anzug und Krawatte auf der Tribüne. Er wird in dieser Serie nicht mehr spielen, nachdem er sich in Game 1 verletzte.

Carey Price verletzt

Sein Stellvertreter, der Playoff-Debütant Dustin Tokarski, wurde bei zwei Toren auf der Stockhandseite erwischt.

Die Schweizer spielten auch im zweiten Spiel dieser Finalserie der Eastern Conference keine Rolle. Sowohl Sven Andrighetto bei Montreal als auch Rafael Diaz bei den Rangers waren überzählig.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1