Die Predators, die die Western Conference der NHL eine Zeitlang anführten, sind auf den 5. Platz zurückgefallen und haben im Kampf um einen Platz in den Playoffs nur noch acht Verlustpunkte Reserve.

Im Match gegen die Panthers, die im Osten als Zwölfte weit von einem Playoff-Platz entfernt sind, geriet Nashville bis zum Beginn des zweiten Drittels 0:3 in Rückstand. Zwei rasch aufeinanderfolgende Tore früh im letzten Abschnitt - Roman Josi bereitete das 1:3 vor - brachten die Hoffnung zurück. Aber auf das 2:4 in der 52. Minute konnten die Predators nicht mehr reagieren.

Kevin Fiala wurde von der zweiten in die vierte Sturmreihe versetzt. Er blieb wie Verteidiger Yannick Weber sowie bei den Panthers Stürmer Denis Malgin ohne Skorerpunkt.

Die drei Punkte vor Nashville liegenden San Jose Sharks bezogen unterdessen ihre zweite Niederlage am Stück. Beim 3:6 in Tampa Bay glückte Timo Meier ein Assist zum zeitweiligen 1:3 kurz vor Ende des ersten Drittels.