NHL

Nashville entlässt Trainer Laviolette

Peter Laviolette (Bildmitte) wurde als Trainer der Nashville Predators entlassen

Peter Laviolette (Bildmitte) wurde als Trainer der Nashville Predators entlassen

Captain Roman Josi und Teamkollege Yannick Weber müssen sich bei den Nashville Predators auf einen neuen Trainer einstellen. Dieser heisst John Hynes.

Der amerikanische Headcoach Peter Laviolette (55) wurde zusammen mit seinem Assistenten Kevin McCarthy entlassen.

Die Predators hatten vier ihrer fünf letzten Spiele verloren. Sie sind in der Central Division aktuell bloss im 6. und vorletzten Rang klassiert. Nashville droht, die Playoffs zu verpassen.

Unter dem seit der Saison 2014/2015 in Nashville tätig gewesenen Laviolette waren die Predators 2017 NHL-Qualifikationssieger und danach in den Playoffs bis in den Stanley-Cup-Final vorgestossen. Dort unterlagen sie den Pittsburgh Penguins in sechs Spielen.

Ein Jahr später folgte das Playoff-Out in den Viertelfinals, in der letzten Saison schon zum Auftakt in den Achtelfinals.

Laviolette ist seit 18 Saisons in der NHL als Trainer tätig. Seinen grössten Erfolg feierte er mit dem Gewinn des Stanley Cups mit den Carolina Hurricanes im Jahre 2006.

Hynes übernimmt

Als Nachfolger präsentierten die Predators John Hynes. Der 44-jährige Amerikaner war die letzten gut vier Jahre Cheftrainer bei den New Jersey Devils, wo er vor gut einem Monat entlassen wurde. Hynes führte das Team mit den Schweizern Nico Hischier und Mirco Müller im Frühjahr 2018 erstmals nach sechs Jahren wieder in die Playoffs.

Hynes ist erst der dritte Headcoach in der Geschichte der 1998 in die NHL aufgenommenen Franchise. Vor Laviolette hatte Barry Trotz, der heutige Chefcoach der New York Islanders, 16 Jahre die Predators trainiert.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1