Eishockey

Nach zwei NHL-Spielen: Wick wieder zurück in der AHL – und trifft dort

Roman Wick gab bei den Ottawa Senators sein NHL-Debüt

Roman Wick gab bei den Ottawa Senators sein NHL-Debüt

Die Ottawa Senators haben den Ex-Klotener Roman Wick nach nur zwei Spielen wieder in die AHL geschickt. Wick wird bei den Binghamton Senators dringend gebraucht. Gut möglich, dass Wick aber bald wieder in der NHL auflaufen wird.

Roman Wick konnte sich in Spiel 2 für Ottawa Senators gut in Szene setzen: Der Schweizer Nationalstürmer hatte 12 Minuten Eiszeit und schoss zwei Mal auf das gegnerische Tor. Ottawa gewann gegen die Philadelphia Flyers mit 4:1.

AHL-Treffer nach NHL-Spiel

Nach dem Spiel musste Wick jedoch sofort wieder in die AHL zu den Binghamton Senators. Das AHL-Team belegt in der Meisterschaft den sechsten Rang und braucht Wick dringend im Kampf um einen Playoffplatz. Und es scheint sich zumindest ansatzweise gelohnt zu haben: Wick traf für Binghamton. Der Treffer war allerdings nicht mehr als Resultatkosmetik: Binghamton verlor das Spiel mit 2:5.

Er zeigte aber in der AHL erneut eine starke Leistung. Gut möglich, dass Wick daher schon am Dienstag wieder in der NHL zum Einsatz kommt. Aufgrund seines Zweiweg-Vertrages und seinem Rookie-Alter kann Wick beliebig oft in der NHL sowie in der AHL zum Einsatz kommen. Zeigt der Ex-Klotener weiterhin in der AHL solch starke Leistungen, wird es nicht lange dauern, bis er regelmässig in der NHL spielt. (sha)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1