NHL

Nach Josi-Assist: Nashville vergibt gegen Anaheim eine 2:0-Führung

Anaheims Goalie John Gibson lässt sich von Josh Manson für die gute Leistung beglückwünschen

Anaheims Goalie John Gibson lässt sich von Josh Manson für die gute Leistung beglückwünschen

Die Nashville Predators mit Roman Josi und Yannick Weber verlieren bei den Anaheim Ducks trotz früher 2:0-Führung mit 3:5 und müssen in der NHL-Halbfinalserie den Ausgleich zum 1:1 hinnehmen.

Nashville bleibt trotz der Niederlage in der ersten Halbfinal-Teilnahme seiner 20-jährigen Klubgeschichte leicht im Vorteil, dies dank dem "Break" in der ersten Partie in Anaheim. In den nächsten zwei Spielen der Best-of-7-Serie können die Predators auf den Heimvorteil abstützen.

Roman Josi steuerte zum 1:0 von Ryan Johansen nach vier Minuten seinen fünften Assistpunkt in den Playoffs bei, und nur rund vier Minuten später erhöhte James Neal auf 2:0.

Noch vor Ende des zweiten Drittels jedoch gingen die Kalifornier mit dem Treffer zum 4:3 erstmals und entscheidend in Führung. Im letzten Abschnitt bemühten sich die Predators vergebens. Die Entscheidung mit dem 5:3 von Antoine Vermette fiel 44 Sekunden vor Schluss.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1