Eishockey Round-Up

Müller brilliert, Brunner stagniert und Schweri triumphiert

Mark Streit, Jonas Hiller und Roman Josi sind in bestechender Form.

Die Eishockey-Schweizer im Ausland

Mark Streit, Jonas Hiller und Roman Josi sind in bestechender Form.

Mittlerweile spielen 10 Schweizer in der NHL und viele mehr in der AHL und nordamerikanischen Juniorenligen. Die Nordwestschweiz zeigt jede Woche, wie die Auslandschweizer in Form sind.

NHL (National Hockey League)

Jonas Hiller, Calgary Flames, Goalie,  32-jährig. 
Form: 90% (Letzte Woche: 100%)

Letzte Woche:  3 Spiele, 70 Schüsse (64 Paraden/ 6 Gegentore), SV%: 0.915 (gehaltene Schüsse), GAA: 2 (Gegentore durchschnittlich pro Spiel). – Insgesamt: 8 Spiele, 242 Schüsse (229 / 15), SV%: 0.938, GAA: 1.84.

Letzte Woche: 3 Spiele, 70 Schüsse (64 Paraden/ 6 Gegentore), SV%: 0.915 (gehaltene Schüsse), GAA: 2 (Gegentore durchschnittlich pro Spiel). – Insgesamt: 8 Spiele, 242 Schüsse (229 / 15), SV%: 0.938, GAA: 1.84.

Calgary ist weiterhin im Hoch. Einen solch erfolgreichen Saisonstart mit 16 Punkten aus 13 Spielen hätte den Flames niemand zugetraut. Und der Schlüsselspieler steht im Tor: Jonas Hiller. Er gibt seinem Team Sicherheit, strahlt eine unglaubliche Ruhe aus. Seine Statistiken sind weiterhin herausragend, auch wenn er zuletzt gegen Nashville und Montreal 5 Tore kassiert hat. 
 

Mirco Müller, San Jose Sharks, Verteidiger, 19-jährig. 
Form: 90% (Letzte Woche: 75%)

Letzte Woche:  3 Spiele, 2 Punkte (1 Tor, 1 Assist), +/- 0 Bilanz, TOI: 19:95 (Time on Ice = durchschn. Eiszeit). – Insgesamt: 10 Spiele, 3 Punkte (1 Tor, 2 Assists), + 2 Bilanz, TOI: 18:45.

Letzte Woche: 3 Spiele, 2 Punkte (1 Tor, 1 Assist), +/- 0 Bilanz, TOI: 19:95 (Time on Ice = durchschn. Eiszeit). – Insgesamt: 10 Spiele, 3 Punkte (1 Tor, 2 Assists), + 2 Bilanz, TOI: 18:45.

Dieser Rookie macht einfach Spass! Mit dem zehnten Einsatz für die Sharks begann Müllers Entry-Level-Vertrag über drei Jahre zu laufen. Zwar können die Kalifornier den 19-jährigen nach wie vor zum Juniorenteamzurückschicken, doch macht dies nun keinen Sinn mehr. Müller unterstrich in der letzten Woche eindrücklich, warum San Jose auf ihn zählt. Der Winterthurer erzielte gegen die NY Islanders sein erstes Saisontor. Zudem wurde er zum zweitbesten Spieler der Partie gewählt. Als Belohnung für die starke Leistung erhielt Müller während beinahe 25 Minuten das Vertrauen - nur Routinier Brent Burns stand länger auf dem Eis. Ausserdem gelang ihm gegen Minnesota ein Assist.
 

Mark Streit, Philadelphia Flyers , Vert., 36-jährig. 
Form: 80% (Letzte Woche: 100%)

Letzte Woche:  3 Spiele, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), + 3 Bilanz, TOI: 24:71. –  Insgesamt: 11 Spiele, 8 Punkte (2 Tore, 6 Assists), + 1 Bilanz, TOI: 23:47.

Letzte Woche: 3 Spiele, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), + 3 Bilanz, TOI: 24:71. – Insgesamt: 11 Spiele, 8 Punkte (2 Tore, 6 Assists), + 1 Bilanz, TOI: 23:47.

Der Berner  erhält viel Eiszeit. Doch in der letzten Woche lief es seinem Team nicht nach Wunsch. Die Flyers verloren gegen Florida und Tampa, nur gegen gegen Stanley-Cup-Sieger Los Angeles Kings konnte man in der Verlängerung gewinnen. Dem Offensivverteidiger gelang zwar kein Scorerpunkt, doch Streit trug keine Schuld an den Niederlagen, er war defensiv sehr verlässlich und polierte seine Plus-Minus-Bilanz gehörig auf.
 

Luca Sbisa, Vancouver Canucks, Verteidiger, 24-jährig. 
Form: 80% (Letzte Woche: 40%)

Letzte Woche:  4 Spiele, 2 Punkte (1 Tor, 1 Assist), + 2 Bilanz, TOI: 15:75.  –  Insgesamt:  12 Spiele, 3 Punkte (2 Tore, 1 Assists), - 1 Bilanz, TOI: 16:39.

Letzte Woche: 4 Spiele, 2 Punkte (1 Tor, 1 Assist), + 2 Bilanz, TOI: 15:75. – Insgesamt: 12 Spiele, 3 Punkte (2 Tore, 1 Assists), - 1 Bilanz, TOI: 16:39.

Sbisa scheint sich langsam aber sicher in Vancouver zurechtzufinden. Der Zuger, der eher für seine harten Checks als seine Offensivkünste gefürchtet ist, hat eine äusserst erfolgreiche Woche hinter sich. Am Samstag half er mit seinem Ausgleich zum 1:1 kräftig mit, dass die Canucks Edmonton bezwingen konnten - der vierte Sieg hintereinander für die Kanadier. Zusätzlich gelang ihm gegen Carolina ein Assist. Wenn er so weitermacht, könnte Sbisa bald zu einem Top-4 Verteidiger austeigen und seine Eiszeit erheblich steigern.
 

Nino Niederreiter, Minnesota Wild, Ang., 22-jährig. 
Form: 75% (Letzte Woche: 60%)

Letzte Woche:  4 Spiele, 3 Punkte (2 Tore, 1 Assist), - 1 Bilanz, TOI: 12:69.  – Insgesamt: 10 Spiele, 5 Punkte (3 Tore, 2 Assists), +/- 0 Bilanz, TOI: 13:24.

Letzte Woche: 4 Spiele, 3 Punkte (2 Tore, 1 Assist), - 1 Bilanz, TOI: 12:69. – Insgesamt: 10 Spiele, 5 Punkte (3 Tore, 2 Assists), +/- 0 Bilanz, TOI: 13:24.

„El Nino“ hat eine gute Woche hinter sich. Gleich zwei Tore gelangen dem Churer, in klassischer Goalgettermanier, mit einem abgelenkten Schuss und einem Treffer aus dem Slot. Somit hatte Niederreiter einen grossen Anteil, dass die Wild seit drei Spielen unbesiegt sind. Und mit seinen Scorerpunkten sammelt er fleissig Argumente für mehr Spielzeit. Coach Mike Yeo ist dafür bekannt, gute Leistungen zu honorieren. Ein Aufstieg in eine der beiden Top-Linien scheint nur eine Frage der Zeit. 

Yannick Weber, Vancouver Canucks, Vert., 26-jährig. 
Form: 75% (Letzte Woche: 50%)

Letzte Woche:  4 Spiele, 2 Punkte (0 Tore, 2 Assists), + 3 Bilanz, TOI: 16:70.  – Insgesamt:  9 Spiele, 2 Punkte (0 Tore, 2 Assists), + 5 Bilanz, TOI: 15:57.

Letzte Woche: 4 Spiele, 2 Punkte (0 Tore, 2 Assists), + 3 Bilanz, TOI: 16:70. – Insgesamt: 9 Spiele, 2 Punkte (0 Tore, 2 Assists), + 5 Bilanz, TOI: 15:57.

Auch dem zweiten Schweizer Verteidiger bei den Canucks läuft es gut. Nachdem er in den ersten drei Partien noch auf der Tribüne Platz nehmen musste, hat er sich mittlerweile im Kader festgespielt und kommt zu ansehnlich viel Eiszeit. Diese könnte der offensivstarke Weber allerdings noch besser in Scorerpunkte umsetzten. Herauszuheben gilt es seine starken Defensivleistungen. Eine Plus-5-Bilanz hätten dem als defensiv-schwach verschrienen Romand die wenigsten zugetraut. Die Belohnung, bei der Niederlage gegen Nashville in der Nacht auf heute spielte er über 20 Minuten - und trug stand bei keinem Gegentreffer auf dem Eis.

Roman Josi, Nashville Predators, Vert., 24-jährig. 
Form: 70% (Letzte Woche: 60%)

Letzte Woche:  3 Spiele, 2 Punkte (0 Tore, 2 Assists), + 4 Bilanz, TOI: 26:49.   – Insgesamt: 11 Spiele, 3 Punkt (1 Tor, 2 Assists), + 7 Bilanz, TOI: 27:12.

Letzte Woche: 3 Spiele, 2 Punkte (0 Tore, 2 Assists), + 4 Bilanz, TOI: 26:49. – Insgesamt: 11 Spiele, 3 Punkt (1 Tor, 2 Assists), + 7 Bilanz, TOI: 27:12.

Der Berner bekommt weiterhin sehr viel Eiszeit, zusammen mit Verteidigungspartner Shea Weber. Und die beiden sind Garanten für den erfolgreichen Saisonstart von Nashville. Ihre defensive Leistung ist schlicht Weltklasse. Die gute Plus-Minus-Bilanz unterstreicht dies. Und Josi scheint auch seinen „Scoring-Touch“ zu finden, gegen Edmonton gelangen ihm in der letzten Woche zwei Assists und er wurde zu einem der drei besten Spielern der Partie gewählt.

Damien Brunner, New Jersey Devils, Ang., 28-jährig. 
Form: 40% (Letzte Woche 70%)

Letzte Woche:  3 Spiele, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), - 2 Bilanz, TOI: 14:65.  – Insgesamt:  7 Spiele, 3 Punkte (1 Tor, 2 Assists), + 1 Bilanz, TOI: 16:57.

Letzte Woche: 3 Spiele, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), - 2 Bilanz, TOI: 14:65. – Insgesamt: 7 Spiele, 3 Punkte (1 Tor, 2 Assists), + 1 Bilanz, TOI: 16:57.

Nachdem er in der Vorwoche zu grosser Offensivform aufgelaufen war, kühlte Brunner in der letzten Woche bereits wieder stark ab. Kein Punkt in drei Spielen ist zu wenig, um mehr Eis- und Powerplay-Zeit zu verlangen. Für den Zürcher gilt: scoren, scoren, scoren. Sonst verliert er seinen Platz im Line-Up schneller als ihm lieb ist, denn Brunner hat bei den Devils noch immer nicht das Standing, um sich eine längere Schwächephase zu erlauben. 


Raphael Diaz, Calgary Flames, Verteidiger, 28-jährig.
Form: 20% (Letzte Woche: 20%)

Letzte Woche:  1 Spiel, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), +/- 0 Bilanz, TOI: 10:54 .  – Insgesamt:  5 Spiele, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), + 1 Bilanz, TOI: 11:55.

Letzte Woche: 1 Spiel, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), +/- 0 Bilanz, TOI: 10:54 . – Insgesamt: 5 Spiele, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), + 1 Bilanz, TOI: 11:55.

In der Nacht auf heute durfte Diaz endlich wieder einmal ran (zum ersten mal seit dem 19. Oktober), gegen sein Ex-Team aus Montreal, wo seine NHL-Karriere einst so hoffnungsvoll begonnen hatte. Er war neben Hiller der zweite Schweizer, der für Calgary auf dem Eis stand. Doch in 10 Minuten Eiszeit gelang es dem Zuger nicht wirklich, auf sich aufmerksam zu machen. Er muss sich im Training für weitere und längere Einsätze aufdrängen.  

Reto Berra, Colorado Avalanche, Goalie, 27-jährig.
Form: Nicht zu bewerten (letzte Woche 70%)

Letzte Woche:  0 Spiele, 0 Schüsse (0 / 0), SV%: 0, GAA: 0.   – Insgesamt:  4 Spiele, 74 Schüsse (69 / 5), SV%: 0.932, GAA: 2.07.

Letzte Woche: 0 Spiele, 0 Schüsse (0 / 0), SV%: 0, GAA: 0. – Insgesamt: 4 Spiele, 74 Schüsse (69 / 5), SV%: 0.932, GAA: 2.07.

Stammgoalie Semyon Varlamov ist wieder fit, und Berra zurück auf der Bank. Doch der Bülacher hat während der verletzungsbedingten Absenz von Varlamov geglänzt, und sich für weitere Einsätze aufgedrängt. In Colorado hält man viel von Berra und wird ihn nicht auf der Bank versauern lassen. Seine nächste Einsatzchance wird bald kommen.
 

Sven Bärtschi, Calgary Flames, Ang., 22-jährig.
Form NHL: 50%

Letzte Woche: 1 Spiel, 0 Punkte, (0 Tore, 0 Assist), +/- 0 Bilanz.
Insgesamt: 1 Spiel, 0 Punkte, (0 Tore, 0 Assist), +/- 0 Bilanz.

Und es gab sogar noch einen dritten Schweizer, der sich für Calgary die Schuhe schnürte (ein Novum!): Sven Bärtschi wurde kurzerhand in die NHL berufen (siehe unten). In seinem ersten Saisonspiel gelang ihm zwar noch nichts zählbares. Er fabrizierte in knapp 11 Minuten immerhin zwei Schüsse aufs Tor. Der Flügelstürmer muss sich jetzt aufdrängen, um einer erneuten Rückstufung in die AHL vorzubeugen, denn schon bald kehren einige verletzte Spieler wieder ins Team zurück. 

AHL (American Hockey League)

Sven Bärtschi, Adirondack Flames (Farmteam Calgary in der AHL), Stürmer, 22-jährig, Form AHL: 95%

Letzte Woche: 2 Spiele, 2 Punkt, (0 Tore, 2 Assist), + 1 Bilanz.
Insgesamt: 10 Spiele, 3 Punkte (0 Tore, 3 Assists), - 8 Bilanz.

Nach katastrophalem Start in der AHL hat sich Bärtschi gesteigert. Et voilà: RÜCKBERUFUNG IN DIE NHL. Am Sonntagabend wurde bekannt, dass die Calgary Flames den Flügelstürmer zurück in die NHL holen. Gegenüber dem "Blick" freut sich Bärtschi: "Das ist einfach riesig für mich." Der 22-Jährige spielte noch in der Nacht auf Sonntag mit dem Farmteam gegen die Utica Comets (4:5-Pleite). Bärtschi: "Fünf Minuten nach dem Spiel rief mich der Trainer zu sich und sagte mir, dass ich ein NHL-Aufgebot kriege. Ich hatte etwas gemischte Gefühle nach der Niederlage, aber etwas später freute ich mich riesig." Bärtschi weiter: "Ich spielte gut und bin glücklich, dass ich dafür belohnt werde."

Joel Vermin, Syracuse Crunch (Farmteam Tampa Bay in der AHL), Stürmer, 22-jährig, Form: 90%

Letzte Woche: 2 Spiele, 2 Punkte (1 Tor, 1 Assist), + 3 Bilanz.  
Insgesamt: 9 Spiele, 6 Punkte (3 Tore, 3 Assists), + 3 Bilanz.

Zeigt weiter Scoring-Qualitäten, die ihm in der letzten Saison beim SC Bern abhanden gekommen zu sein schienen. Einen solch guten Start in Nordamerika hätte man Vermin nicht zugetraut. Muss die Leistungen nun bestätigen. 

Sven Andrighetto, Hamilton Bulldogs (Farmteam Montreal in der AHL), Stürmer, 21-jährig, Form: 80%

Letzte Woche: 2 Spiele, 1 Punkt (1 Tor, 0 Assists), + 1 Bilanz.
Insgesamt: 8 Spiele, 6 Punkte (4 Tore, 2 Assists), + 3 Bilanz.

Weiterhin ein verlässlicher Scorer in der AHL. Über kurz oder lang wird er eine Chance in der NHL erhalten. So dumm es klingt, Andrighetto muss auf einen Ausfall eines Stürmers von Montreal hoffen.  

Tanner Richard, Syracuse Crunch (Farmteam Tampa Bay in der AHL), Stürmer, 21-jährig, Form: 30%

Letzte Woche: 2 Spiel, 1 Punkt (0 Tore, 1 Assist), - 1 Bilanz.
Insgesamt: 9 Spiele, 2 Punkt (1 Tor, 1 Assist), +/- 0 Bilanz.

Für den Center gilt immer noch: Falls er eine kleine Chance auf die NHL haben möchte, muss er seine Offensivausbeute beträchtlich steigern. Ein solider AHL-Spieler, sammelt momentan aber keine Argumente für eine Berufung in die NHL. 

Cody Almond, Iowa Wild (Farmteam Minnesota Wild in AHL), Stürmer, 25-jährig, Form: Nicht zu bewerten

Letzte Woche: 0 Spiele, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists).
Insgesamt: 5 Spiele, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), - 3 Bilanz.

Die Zeit des Kanada-Schweizers in Übersee scheint langsam aber sicher abgelaufen zu sein. Nach miserablen fünf Spielen im Farmteam von Niederreiters Minnesota figurierte Almond in den letzten drei Partien nicht einmal mehr im Kader. Wann kehrt er in die Schweiz zurück?

SHL: Svenska Hockeyligan, höchste Schwedische Liga

Kevin Fiala, HV 71, Stürmer, 18-jährig,
Form: 90%

Letzte Woche: 3 Spiele, 2 Punkte (1 Tor, 1 Assist), - 1 Bilanz, TOI: 16:47.
Insgesamt: 9 Spiele, 10 Punkte (4 Tore, 6 Assists), - 2 Bilanz, TOI: 16:47.

Man fragt sich, hätte dieser offensive Wirbelwind nicht auch schon in dieser Saison in der NHL spielen können? Nashville entschied anders, und in Jönköping bei HV 71 freut man sich. Trotz vergleichsweise wenig Eiszeit scort Fiala was das Zeug hält. 

Dean Kukan, Lulea, Verteidiger, 21-jährig,
Form: 70%

Letzte Woche: 3 Spiele, 1 Punkt (0 Tore, 1 Assist), - 2 Bilanz, TOI: 17:05.
Insgesamt: 18 Spiele, 5 Punkte (1 Tor, 4 Assists), +/- 0 Bilanz, TOI: 17:05.

Der Limmattaler gehört zu den Top-4 Verteidigern und zeigt grundsolide Leistungen. Könnte aber noch etwas öfter als Scorer auffallen. 

Nordamerikanische Juniorenligen

Kay Schweri, Sherbrooke Phoenix,
Stürmer, 17-jährig, Form: 100%

Letzte Woche: 2 Spiele, 5 Punkte (2 Tore, 3 Assists), + 3 Bilanz.
Insgesamt: 18 Spiele, 33 Punkte (6 Tore, 27 Assists), + 12 Bilanz.

Tim Wieser, Sherbrooke Phoenix,
Stürmer, 19-jährig, Form: 80%   
 

Letzte Woche: 2 Spiele, 3 Punkte (2 Tore, 1 Assist), + 2 Bilanz.
Insgesamt: 18 Spiele, 29 Punkte (17 Tore, 12 Assists), + 1 Bilanz.

Phil Baltisberger, Guelph Storm,
Verteidiger, 18-jährig, Form: 75%

Letzte Woche: 1 Spiele, 1 Punkte (1 Tor, 0 Assists), +/- 0 Bilanz.
Insgesamt: 12 Spiele, 4 Punkte (2 Tore, 2 Assists), + 2 Bilanz.

Timo Meier, Halifax Mooseheads,
Stürmer, 18-jährig, Form: 60%

Letzte Woche: 2 Spiele, 1 Punkt (0 Tore, 1 Assist), - 3 Bilanz.
Insgesamt: 17 Spiele, 18 Punkte (7 Tore, 11 Assists), - 7 Bilanz.

Kris Schmidli, Kelowna Rockets,
Stürmer, 18-jährig, Form: 60%

Letzte Woche: 4 Spiele, 2 Punkte (0 Tore, 2 Assists), + 1 Bilanz.
Insgesamt: 13 Spiele, 11 Punkte (2 Tore, 9 Assists), + 7 Bilanz.

Pius Suter, Guelph Storm,
Stürmer, 18-jährig, Form: 60% 

Letzte Woche: 1 Spiele, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), +/- 0 Bilanz.
Insgesamt: 12 Spiele, 11 Punkte (9 Tore, 2 Assists), + 3 Bilanz.

Michael Fora, Kamloops Blazers,
Verteidiger, 18-jährig, Form: 50%

Letzte Woche: 6 Spiele, 2 Punkte (0 Tore, 2 Assists), - 4 Bilanz.
Insgesamt: 16 Spiele, 8 Punkte (1 Tor, 7 Assists), - 3 Bilanz.

Yannick Rathgeb, Plymouth Whalers,
Verteidiger, 19-jährig, Form: Nicht zu bewerten 

Letzte Woche: 0 Spiele, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), - .
Insgesamt: 7 Spiele, 7 Punkte (1 Tor, 6 Assists), + 3 Bilanz.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1