Beide Spieler waren zuletzt bei ihren Vereinen in Ungnade gefallen und nicht mehr erste Wahl. Der 39-jährige Metropolit stand bei den Tessinern in der Kritik, obwohl er mit 34 Punkten (6 Tore/28 Assists) hinter Topskorer Brett McLean (43 Punkte) Luganos zweitbester Stürmer ist.

Lehtonen kam nach seinem auf diesen Sommer getätigten Wechsel von den ZSC Lions zum SCB nie richtig in die Gänge und sass zuletzt als überzähliger Ausländer oft auf der Tribüne. In 32 Einsätzen totalisierte er 13 Skorerpunkte (4 Tore/9 Assists).