Lugano - Zug 5:3

Lugano siegt bei Vauclair-Jubiläum

Lugano-Topskorer Grégory Hofmann bringt sein Team gegen den EV Zug bereits in der 2. Minute auf Kurs

Lugano-Topskorer Grégory Hofmann bringt sein Team gegen den EV Zug bereits in der 2. Minute auf Kurs

Lugano besiegt den EV Zug mit 5:3 und steuert mit dem dritten Erfolg in Serie weiter auf Playoff-Kurs.

Lugano war gegen Zug im Duell der beiden treffsichersten Teams zweimal in Überzahl erfolgreich. Linus Klasen erzielte mit dem 4:2 im Powerplay das Siegtor und seinen dritten Treffer im dritten Spiel in Folge.

Die letzten fünf Minuten spielte Zug fast komplett ohne Torhüter, aber die Tessiner mussten dennoch nicht mehr um den Erfolg bangen. Im ersten Drittel war der Tabellenzweite Zug noch das bessere Team gewesen, die Gastgeber kamen eher glückhaft zu einer 2:1-Führung. Doch ab dem Mitteldrittel wurde Lugano besser und verdiente sich den Ausbau des Vorsprungs auf 4:2 mit 17:7 Torschüssen.

Julien Vauclair lief zum 900. Mal in der obersten Spielklasse und auch für Lugano in der obersten Spielklasse auf. Der Verteidiger-Veteran konnte das letzte Drittel wegen Übelkeit allerdings nicht mehr mehr bestreiten.

Telegramm:

Lugano - Zug 5:3 (2:1, 2:1, 1:1)

6107 Zuschauer. - SR Eichmann/Massy, Kaderli/Altmann. - Tore: 2. Hofmann (Bürgler) 1:0. 10. Everberg (Roe) 1:1. 19. Sannitz (Fazzini, Chorney/Ausschluss Roe) 2:1. 29. Walker (Reuille) 3:1. 33. Suri (Klingberg/Ausschluss Bertaggia) 3:2. 40. (39:14) Klasen (Bürgler/Ausschluss Zehnder) 4:2. 58. Morini 5:2 (ins leere Tor). 59. Everberg (Roe, Klingberg) 5:3. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Lugano, 3mal 2 Minuten gegen Zug. - PostFinance-Topskorer: Hofmann; Martschini.

Lugano: Merzlikins; Ulmer, Vauclair; Loeffel, Chorney; Wellinger, Chiesa; Jecker; Jörg, Morini, Bertaggia; Klasen, Lajunen, Lapierre; Bürgler, Sannitz, Hofmann; Fazzini, Romanenghi, Walker; Reuille.

Zug: Aeschlimann (56. Stephan/ab 58. Aeschlimann); Diaz, Morant; Alatalo, Thiry; Schlumpf, Zgraggen; Stadler; Klingberg, Roe, Everberg; Suri, Flynn, Martschini; Lammer, Albrecht, Simion; Zehnder, Senteler, Schnyder.

Bemerkungen: Lugano ohne Cunti und Riva (beide verletzt) sowie Haapala (überzähliger Ausländer), Zug ohne Zryd und Volejnicek (verletzt) und McIntyre (überzähliger Ausländer). - Pfosten: 30. Simion. - Zug von 55:13 bis 57:26 ohne Torhüter sowie ab 58:01 ohne Torhüter. - 900. Spiel von Julien Vauclair in der höchsten Spielklasse.

Meistgesehen

Artboard 1