Eishockey NLA

Lugano rehabilitiert sich nach unglücklicher Niederlage gegen Rapperswil

Lakers Niklas Persson fordert Luganos Goalie Elvis Merzlikins

Lakers Niklas Persson fordert Luganos Goalie Elvis Merzlikins

Lugano lässt sich vom verkorksten Schlussabschnitt gegen die ZSC Lions (3:4-Niederlage nach 3:0-Führung) letzten Dienstag nicht vom Weg abbringen. Gegen die Lakers feiern die Tessiner einen 5:1-Sieg.

Das Team von Patrick Fischer gewann sechs der letzten sieben Spiele und 13 der letzten 17 Partien. Lugano dominierte gegen die Lakers das Geschehen zwar klar, musste aber bis in den Schlussabschnitt hinein um die Punkte bangen. Matteo Nodari hatte nach 16 Minuten für die Lakers zum 1:1 ausgeglichen. Und vor dem gegnerischen Gehäuse taten sich die spielstarken Luganesi schwer.

Am Ende profitierte Lugano auch davon, dass Rapperswils Coach Anders Eldebrink dem formstarken Goalie David Aebischer eine Pause gegönnt hatte. Ivars Punnenovs (Rapperswil-Jona) verlor trotz 35 Paraden das Duell der lettischen Junioren-Goalies gegen Luganos Elvis Merzlikins (21 Paraden). Punnenovs sah insbesondere bei Luganos wegweisendem 3:1 in der 41. Minute durch Giacomo Dal Pian nicht gut aus. Nur drei Minuten später stellte Fredrik Pettersson mit dem 4:1 Luganos Sieg endgültig sicher.

Ausserdem kam es in der Resega zu einem Novum seit weit über 20 Jahren: Drei Tessiner Spieler (Dario Simion/2:1, Giacomo Dal Pian/3:1, Raffaele Sannitz/5:1) erzielten für den HC Lugano im gleichen Spiel ein Tor.

Lugano - Rapperswil-Jona 5:1 (1:1, 1:0, 3:0)

Resega. - 4546 Zuschauer. - SR Eichmann/Wiegand, Bürgi/Rohrer. - Tore: 15. Walsky (Dal Pian, Ruefenacht) 1:0. 17. Nodari (Thibaudeau) 1:1. 30. Simion (Fazzini, Sannitz) 2:1. 41. (40:34) Dal Pian (Stefan Ulmer) 3:1. 44. Pettersson (Julien Vauclair) 4:1. 54. Sannitz (Heikkinen) 5:1. - Strafen: 3mal 2 plus 5 Minuten (Maurer) plus Spieldauer (Maurer) gegen Lugano, 6mal 2 plus 10 Minuten (Samuel Friedli) gegen Rapperswil-Jona. - PostFinance-Topskorer: Brett McLean; Persson.

Lugano: Merzlikins; Dominik Schlumpf, Maurer; Stefan Ulmer, Julien Vauclair; Kienzle, Heikkinen; Blatter; Dal Pian, Brett McLean, Brady Murray; Reuille, Metropolit, Pettersson; Julian Walker, Walsky, Ruefenacht; Fazzini, Sannitz, Simion; Romanenghi.

Rapperswil-Jona: Punnenovs; Derrick Walser, Gmür; Nodari, Sven Berger; Collenberg, Geyer; Geiger; Danielsson, Persson, Jordy Murray; Samuel Friedli, Adrian Wichser, Sejna; Jörg, Duri Camichel, Neukom; Rizzello, Hürlimann, Thibaudeau; Nils Berger.

Bemerkungen: Lugano ohne Hirschi, Kparghai und Diego Kostner (alle verletzt), Micflikier (überzähliger Ausländer) und Flavian Conne (krank/Monomukleose), Rapperswil-Jona ohne Camenzind, Valentin Lüthi und Frei (alle verletzt). - Pfostenschuss Fazzini (13.). - Timeout Rapperswil-Jona (52.).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1