Luca Hischier war am Dienstag im Auswärtsspiel gegen Lausanne von Stürmer Louis Leblanc gegen den Kopf gecheckt worden.

Hischier musste die Nacht im Spital in Lausanne verbringen, konnte aber am Mittwoch nach Hause zurückkehren. Die genaueren Untersuchungen haben ergeben, dass Hischier relativ viel Glück hatte. Nebst der Hirnerschütterung zog er sich keine Verletzungen zu.